Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 677 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.205 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.10.2019:
Interpretation
Analyse und Deutung eines künstlerischen Werkes.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Gegen libertäre MGTOW von Jack (04.08.19)
Recht lang:  Moosbrugger von Harmmaus (6354 Worte)
Wenig kommentiert:  Bauchfrei von eiskimo (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Summe aller Lehre von Shagreen (nur 48 Aufrufe)
alle Interpretationen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Menschen unterm Sternenhimmel
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keinVerlag.de unterschiedslos jeden willkommen heißt" (ZAlfred)
FragenInhaltsverzeichnisDanke

Durchgeknallt

Gedanke zum Thema Gewissen


von Straßenköter

Wie siehst du mich? Was bin ich für dich? Bilde dir bitte eine eigene Meinung, denn was auch immer man dir erzählt, so war ich mal, aber es verging, so war ich mal, bin es heute nicht mehr.
Die Schale ist nicht mehr so hart, wie es einst war, sie ist weich, leicht zu knacken.
Die Pessimistin hat sich umgebracht, die Optimistin ist jetzt da und das Leben beginnt neu.

Ja, ich habe meine Macken, ich steh dazu. Ich brauche einfach meine Milch mit Honig nach der Arbeit,  einen Haufen von Kissen zum Schlafen und eine warme, weiche Decke, unter die ich mich kuscheln kann.
Ich brauch den Trip manchmal, um runter zu kommen oder gerade dann erst recht aufzudrehen.
Einsamkeit war oft mein Begleiter, ich brauch auch ihn ab und zu.
Ich steh auch dazu, dass ich schwierig sein kann, total abgedreht, hyperaktiv und kaum zu bändigen. Genauso wie die tiefen Löcher, in die ich fallen kann, diese Fässer ohne Boden.
Sei ehrlich zu mir, ich bin es auch, denn ich sage dir gleich, ich brauche viel Freiraum, den Flirt zwischendurch, der für mich bedeutungslos ist, denn nicht der andere ist wichtig, sondern jemanden wie dich.

Bin ich durchgeknallt, weil ich ehrlich bin und sage, ich verlange nicht viel? Ich änder mich auch, aber manche Dinge in meinem Leben brauche ich auch, an die ich mich klammern kann, wenn du nicht bei mir bist. Ist das okey für dich, kannst du das mit dir vereinbaren?

FragenInhaltsverzeichnisDanke
Straßenköter
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Teil des mehrteiligen Textes Confessions.
Veröffentlicht am 09.10.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 25.10.2007). Textlänge: 246 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.406 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.08.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Straßenköter
Mehr von Straßenköter
Mail an Straßenköter
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedanken von Straßenköter:
Traumhaus Wir, du, ich Stray reloaded Minder zweckentfremdet 15 Jahre Puzzle - was wäre wenn Beichtvater Muschelhaus Confessions Straßenköter
Was schreiben andere zum Thema "Gewissen"?
Im Schlachthaus (una) Schlachteball am Knüppeltag (KopfEB) Leos für alle (eiskimo) Ich weiß, was Ihr getan habt (klaatu) geplagt werden kaum von gewissensbissen (harzgebirgler) Lebensweisheit Nr. 5 (BerndtB) gewissen (harzgebirgler) Flüchtlingshilfe - ein Dialog (klaatu) die wissenschaft die wissenschaft (harzgebirgler) Mein Gewissen (klaatu) und 47 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de