Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.210 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.04.2021:
Ode
In dieser Lyrik mit gedankenvollem Inhalten und starkem Gefühlsausdruck werden in meist reimlosen Strophen fromme... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Germania von C.A.Baer (28.03.21)
Recht lang:  Knutschibär - Ode for Mel Dekker von RenatoDiCabriopa (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Epilog: Helgoland von Ephemere (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ode einer Lehrerschaft von C.A.Baer (nur 45 Aufrufe)
alle Oden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sichtweisen
von souldeep
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man neugierig ist." (sensibelchen13)

Mir zuliebe

Kurzgedicht zum Thema Selbstlosigkeit


von Hoehlenkind

Du könntest meine Blumen gießen,
du würdest dich um mein Kind kümmern.

Warum dann
kannst du dich nicht erwärmen
für meine Liebste, für dich selbst ?

Meinetwegen mir zuliebe,
daß du mir nicht erfrierst,
bis ich wieder bei dir bin.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Ritti (62) (23.11.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind meinte dazu am 26.11.2007:
Danke. Ich befürchte nur, daß es gerade bei denjenigen nicht so ankommt, an die es gerichtet war. Die Unfähigkeit zur Selbstliebe sitzt meist ziemlich tief (ich kenns auch von mir). Und dann kommen da oft noch so Vorstellungen einer Liebes-Leid-Kultur dazu, daß es ein Maß für die Liebe wäre, wie schlecht es einem geht, wenn der/die Geliebte nicht da ist. So als wäre es schon eine Form von Untreue, wenn es nichts zu klagen gibt. Da hilft nur viel Geduld und noch mehr Liebe. Gruß,Jobst
diese Antwort melden
Ritti (62) antwortete darauf am 26.11.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Hoehlenkind schrieb daraufhin am 27.11.2007:
Offene, tiefe Gespräche gehören natürlich dazu zur Liebe. Doch die Fähigkeit, sich selbst zu lieben, ist eine Angelegenheit tief liegender Gefühle. Und Gefühle lassen sich nicht einfach durch Worte ändern, wenn sie nicht dafür bereit sind. Sie ändern sich nur durch neue, andere Erfahrungen. Gespräche können bestenfalls die Sichtweise ändern, durch die sich dann neue Erfahrungen ergeben. Es braucht dann einfach auch seine Zeit, bis sich die Gefühle auf die neuen Erfahrungen verlassen können.

Liebe hat die Möglichkeit großer Veränderung. Doch möchte ich Liebe nicht als Mittel sehen, um irgendwelche - auch gutgemeinte - Absichten zu erreichen. (Meine Formulierung am Ende des letzten Beitrags könnte so mißverstanden werden). Das würde ihr Schaden antun. Gruß, Jobst
diese Antwort melden
Ritti (62) äußerte darauf am 27.11.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Hoehlenkind
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 21.11.2007. Textlänge: 39 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.685 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.04.2021.
Leserwertung
· ermutigend (1)
· motivierend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Blumen Kind Wärme frieren
Mehr über Hoehlenkind
Mehr von Hoehlenkind
Mail an Hoehlenkind
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Hoehlenkind:
Gewebe Operation Erkenntnis Antwort Aus Trotz 2 Sei Frühling Ver-Lust Aus Trotz Wünschbar Angekommen Fernliebe
Was schreiben andere zum Thema "Selbstlosigkeit"?
Frühstück (Ralf_Renkking) Aller guten Dinge (Ralf_Renkking) Das hätte Knigge nicht gewollt (niemand) Niemand ist Sonett wie ich (Ralf_Renkking) Strudelfang (RainerMScholz) It’s O.K. (Oskar) Aufgebürdet (Prinky) Ethische Pirouetten (loslosch) Du bist der Einzige (19.09.2012) (Quengel36) selbstzeitlose (modedroge) und 7 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de