Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 616 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.970 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.06.2020:
Symbolgedicht
Symbolismus meint die Verwandlung von Realitätselementen in Bildzeichen (Symbolen), so muss beim Symbolgedicht das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Stürme rollen ... von buchtstabenphysik (21.05.20)
Recht lang:  Les gladiateurs von Roger-Bôtan (378 Worte)
Wenig kommentiert:  unter Kokospalmen von püttchen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  der Verlust der Blume von Augustus (nur 36 Aufrufe)
alle Symbolgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Randmenschen, Anthologie
von franky
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (SimpleSteffi)
2 de octubreInhaltsverzeichnis5 de octubre

4 de octubre

Bericht zum Thema Reisen


von RainerMScholz


(von RainerMScholz)
Vor einer der zahlreichen Kirchen verkauft eine Ordensfrau Zuckerwerk an einem Stand links vom Portal. Es ist schwülheiß, und die Nonne sitzt da in vollem Ornat breitbeinig hinter dem Tisch und verkauft Süßigkeiten an Kinder. Als könnten wir es nicht recht glauben, gehen wir weiter zu dem Aussichtspunkt der Stadt, an dem Hidalgo geköpft worden sein soll, Miguel Hidalgo y Costilla, einer der Führer der Revolution von 1810.
Ein altverliebtes Pärchen, das gedankenverloren Hand in Hand über die sich an die Berghänge der Sierra ausdehnende Stadt blickt, wird von uniformierten Sicherheitskräften vom Rasen vertrieben, freundlich zwar, aber doch bestimmt. Das Standbild des revolutionären Pfarrers ist hingegen von eher banaler Wucht. Betreten verboten. Unter der Sonne bekommt der Uneingeweihte nach zehn Minuten einen Hitzeschlag. Eintritt vier Pesos.

Böllerschüsse knallen durch die Nacht: einer der zahlreichen Feiertage. Zu Ehren irgendeines Heiligen. Und davon gibt es viele hier. Die Plätze und Straßen sind mit Menschen überfüllt. Fliegende Händler bieten ihre Ware feil, geröstete Maiskolben, Schweinefleisch, Tortillas, Luftballons, billiger Ramsch, Spielzeug für Kinder, Souvenirs für Touristen, Totemmasken.
Und wir trinken unser erstes Indio: dunkles hochprozentiges Bier. Bei der Aussicht auf eine leichtbekleidete Engländerin am Tisch nebenan wird mein Aschenbecher dreimal pro Glas Bier geleert. Trinkgeld für den Kellner, der nicht mich ansieht.
Wieder dieses Böllerkrachen in den Straßen, Conny erschreckt. Es ist ein Fest.
Am nächsten Tag wird uns der wenig vertrauenerweckende junge Mariachi im Überlandbus zu Tränen rühren, obschon wir aufgrund unserer beschränkten Sprachkenntnisse nahezu nichts vom Inhalt seines Vortrages zu verstehen vermögen. Doch das helldörre Gras des vorüberziehenden versteppten Landes, die tiefblauen Höhenzüge unter der Wolkensymphonie am Himmel naher Ferne und der melancholische wehmütige Gesang des Jungen, begleitet von der einsamen Gitarre, die soviel Trauer und Schmerz auszudrücken scheint, rührt uns auf unbekannte und unerhörte Weise. Der Bus galoppiert über die marode Straße. Schweigend sehen wir durch das gesplitterte Glas der Fenster hinaus in das Land.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

2 de octubreInhaltsverzeichnis5 de octubre
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de