Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.), Phönix (21.01.), FensterblickFreiberg (18.01.), hadrianus (16.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 583 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.131 Mitglieder und 443.618 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 27.02.2021:
Innerer Monolog
Innerer Monolog, Ende des 19. Jh.s entwickelte Erzähltechnik, die die im Bewusstsein ablaufenden Gedanken- und Gefühlsprozesse... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wenn der Schornstein raucht von klausKuckuck (27.02.21)
Recht lang:  Schnarchomat von Lala (9112 Worte)
Wenig kommentiert:  Alleingang von praith (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wenn der Schornstein raucht​ von klausKuckuck (nur 4 Aufrufe)
alle Inneren Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Romeo & Julia: Reanimiert
von Janoschkus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil aktiv mitmache" (Wortsucht)

Fernliebe

Kurzgedicht zum Thema Welten


von Hoehlenkind

Weit, weit weg
bist du von mir.
Doch welch Glück
mit dir
in der selben Galaxie
unter der selben Sonne
auf dem selben Planeten
zu sein.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von chichi† (80) (10.01.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind meinte dazu am 10.01.2008:
Froh zu sein bedarf es wenig, wenn man es in den richtigen Dimensionen betrachtet.
LG, Jobst
diese Antwort melden
Kommentar von schneerosenkind (38) (10.01.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind antwortete darauf am 13.01.2008:
Genau darum gings mir eigentlich nicht. Wir können nicht überall hin, nicht mal auf diesem Planeten und nicht nur aus Gründen der räumlichen Entfernung. Doch entscheidend für's Glücksempfinden ist die innere Nähe. Die selben Sterne und die selbe Sonne sind Symbole für Verbundenheit, auch wenn sie fern jeder Erreichbarkeit sind.
diese Antwort melden
Ganna
Kommentar von Ganna (10.01.2008)
Ja!

Das ist ein Grund zur Freude!

LG Ganna
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind schrieb daraufhin am 13.01.2008:
So ist es!

LG Jobst
diese Antwort melden
Kommentar von Brunnenfrosch (34) (11.01.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind äußerte darauf am 13.01.2008:
Na ja, dem "Positiv Thinking" steh ich eigentlich ziemlich skeptisch gegenüber, vor allem, wenn es dazu führt Negatives überhaupt nicht mehr wahrzunehmen oder es gar schönzufärben. Mir gehts eher darum, das Positive nicht zu übersehen, auch wenn das Negative überwiegt. Also um die Anerkennung der Ambivalenz entgegen dem Entweder-Oder-Denken. LG Jobst
diese Antwort melden
Kommentar von NachtSchwärmer (57) (12.01.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind ergänzte dazu am 14.01.2008:
Danke für diesen konkreten Kommentar LG Jobst
diese Antwort melden
NachtSchwärmer (57) meinte dazu am 15.01.2008:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Hoehlenkind meinte dazu am 15.01.2008:
"konkret" ist ein abstrakter Begriff für nicht-abstraktes. Deshalb hat es etwas Paradoxes und braucht dafür ein Hintertürchen. LG Jobst
diese Antwort melden
NachtSchwärmer (57) meinte dazu am 15.01.2008:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Janine (22) (28.01.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind meinte dazu am 28.01.2008:
Freue mich, daß es dir gefällt, und über deine Empfehlung. Liebe Grüße, Jobst
diese Antwort melden
Anantya
Kommentar von Anantya (05.02.2008)
Weißt du, dein Gedicht hat mich gerade so sentimental gemacht. Komischerweise fühle ich mich gerade zum ersten Mal seit langem so verstanden... Fernliebe... das versteht man kaum, wenn man es nicht selbst kennt ...

'Die edle und reine Freundschaft kann auch abwesend recht viel sein, und zu fühlen, dass auch entfernt an einen gedacht wird, erweitert und verdoppelt das eigene Dasein'
[Friedrich von Schiller]

Das fällt mir dazu ein. Und es ist wahr...
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind meinte dazu am 06.02.2008:
Oh, das freut mich, daß es bei dir so gut ankommt und du dich verstanden fühlst. Was kann ich mir als Verlyrer schöneres wünschen ?! Auch das Schillerzitat gefällt mir. LG Jobst
diese Antwort melden
Kommentar von Beasty (42) (19.02.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind meinte dazu am 19.02.2008:
Danke, freut mich. Gruß,Jobst
diese Antwort melden
Kommentar von Christianna (49) (04.11.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Omnahmashivaya (04.11.2012)
Wunderschön - sehr emotional und voller Sehnsucht und ein Funken Hoffnung. Und Dank, für das, was man letztendlich doch davon hat. Gefällt mir sehr gut. Gerade deshalb, weil es mich auch an Jemanden erinnert. Jetzt ist es nur noch halb so wild...
diesen Kommentar melden

Hoehlenkind
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 10.01.2008. Textlänge: 26 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.252 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 26.01.2021.
Lieblingstext von:
Diablesse, Omnahmashivaya, Anantya.
Leserwertung
· berührend (1)
· ermutigend (1)
· optimistisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
04.11.2012
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Schlagworte
Glück Galaxie Sonne Planet
Mehr über Hoehlenkind
Mehr von Hoehlenkind
Mail an Hoehlenkind
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Hoehlenkind:
Gewebe Operation Erkenntnis Antwort Mir zuliebe Aus Trotz 2 Sei Frühling Ver-Lust Aus Trotz Wünschbar Angekommen
Was schreiben andere zum Thema "Welten"?
Tqata (Terminator) Im alten Schlosspark (niemand) Infernot (RainerMScholz) Comanche (RainerMScholz) Wenn ich einen Engel finde, der an Gott glaubt* (RainerMScholz) Kapitän (Teichhüpfer) Die Sichel im März (RainerMScholz) Der Sinn dieser Welt (Terminator) Garantiert (Matthias_B) space (Teichhüpfer) und 56 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de