Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.628 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.12.2019:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wenn der Kapitalismus den Klimawandel überlebt von ferris (12.12.19)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Mensch Martha, wo bist du? von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wie sich der Fluch erfüllt von ferris (nur 37 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Spargelstecherin
von AZU20
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Anders Gleichsein

Gedankengedicht zum Thema Schicksal


von Anantya

Und wir sagten so viel
doch sprachen kein Wort

Wir werden uns wiedersehen,
doch nie wieder in die selben Augen

Denn jedesmal wenn wir uns begegnen
nach Minuten und Jahren
werden wir anders sein

Und
uns lieben, einmal mehr anders
als im Tageslicht


[22.3.08]

Anmerkung von Anantya:

Weil wir uns wirklich wiedersehen werden, immer wieder.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Ingmar
Kommentar von Ingmar (26.03.2008)
"Wir werden uns wiedersehen,
doch nie wieder in die selben Augen"

eine andere möglichkeit, die mir auch sehr gefiele:

Wir werden uns wiedersehen,
doch nie wieder mit den selben Augen

"Denn jedesmal wenn wir uns begegnen
nach Minuten und Jahren
werden wir anders sein"

das liesse sich, denk ich, eleganter, knapper formulieren, z.b. so:

Denn immer werden wir uns anders
begegnen als noch vor Minuten

lg,
ingmar
diesen Kommentar melden
Anantya meinte dazu am 26.03.2008:
Vielen Dank für die Tips, Ingmar. Ich werde mich nochmal ransetzen, denke ich Dankeschön
diese Antwort melden
Emotionalis antwortete darauf am 20.10.2008:
..in dem ersten Teil würde ich Dir Recht geben, aber nach meinem Geschmack müsste Jahren stehen bleiben!!
LG Emotionalis
diese Antwort melden
Herzwärmegefühl
Kommentar von Herzwärmegefühl (13.05.2008)
Ein sehr schöner Gedanke. Anders und dennoch... immer wieder! Ja! Sehr gern gelesen.
Lieben Gruß
Moni
diesen Kommentar melden
Kommentar von mmazzurro (56) (21.08.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Charles (47) (02.03.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Anantya schrieb daraufhin am 02.03.2010:
So lange her, ich weiß es selbst nicht mehr. Das Gedicht find ich auch selbst ziemlich schrecklich, aber dass man klein anfängt, aus dem Grund lasse ich es hier bei KV stehen. Trotzdem danke fürs Lesen!
diese Antwort melden

Anantya
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 22.03.2008. Textlänge: 44 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.806 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.12.2019.
Leserwertung
· berührend (1)
· gefühlvoll (1)
· tiefsinnig (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Schicksal Ferne Sehen Wiedersehen Liebe Trennung Hoffnung
Mehr über Anantya
Mehr von Anantya
Mail an Anantya
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedankengedichte von Anantya:
Falltüren [Humor habe ich ja] ob Schatten fallen am Ende, immer am Fenster vorbei Sachte Stunde sind keine Worte und durch zweitausend Sterne Zweifelsohne Herzschlag
Was schreiben andere zum Thema "Schicksal"?
Mörderin. (franky) Mein Ding (LotharAtzert) Vorausschau (Regina) Gummitrutzburg (RainerMScholz) Wie man´s nimmt (eiskimo) tauchertod (harzgebirgler) kaum beeinflussbar (harzgebirgler) Apfelkern und Kolibri (LotharAtzert) Tod und Tabu (Ralf_Renkking) Willy Brandt (Teichhüpfer) und 203 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de