Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 614 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.638 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 05.07.2020:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Weisheit Nr. 893 von AlexxT (30.06.20)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1456 Worte)
Wenig kommentiert:  Wake me up before you gogo von Ephemere (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Von Katzen, Spiegeln und Leitern von derNeumann (nur 17 Aufrufe)
alle Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Bartolomé de Las Casas. Kritiker der Conquista und Vater des Völkerrechts
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ehrlich bin." (Mortisaga)

fernweh.

Short Story zum Thema Traum/ Träume


von Bohemien

die fähre legt gerade an und die sonne läßt mit ihren strahlen fröhliche gesichter überall erscheinen.
ich steige die treppe zum "sonnendeck" hinauf und finde noch einen freien platz.
mein "köpi" hole ich aus der tasche und platziere es vor mir auf den rot lackierten tisch.
ich warte noch ein wenig mit dem öffnen, denn es ist unangenehm wenn beim öffnen der dose, die hälfte des kostbaren inhalts, auf dem besagten tisch oder gar den gegenübersitzenden nachbar landet. ein kleines zischen nur und sie war geöffnet.
endlich, endlich einmal ein könig und ich fühle mich gut zumindest bis zu dem zeitpunkt als mir die werbung dieses milden getränks vor augen sichtbar wird.
mr. b.becker genießt es auch-schnell verdrängen, diese bilder löschen, bevor es nachher ungenießbar werden sollte.
also ich sitze nun da, an einem mittlereweile gut gefüllten tisch mit meinem "köpi" und blicke aufs wasser und entgegen der sonne.
ich nehme ausländische wortfetzen war,
eine mischung aus holländisch und englisch,
auch französisch.
plötzlich habe ich so ein komisches gefühl, bekomme sehnsucht, nach ferne-das fernweh hat mich ergriffen. und das wasser glitzert im licht der sonne, mein "köpi" fließt nun schneller in meine durstige kehle, "lachende wortfetzen" lassen mich hinwegträumen von hier und ich merke langsam wie ich mich zu entspannen beginne...


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de