Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.427 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.09.2019:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Erzeugerglück von LottaManguetti (11.09.19)
Recht lang:  Sein letzter Kampf III von pentz (3859 Worte)
Wenig kommentiert:  Er bleibt am liebsten daheim! von tastifix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Einäugig von eiskimo (nur 34 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ausgewählte Werke XII
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil warum sollte ich nicht" (Leahnah)
der minister ist bestürztInhaltsverzeichnishochzeitstag

wieder

Engagiertes Gedicht zum Thema Menschenrechte


von ManMan

wieder hat der wind
das laub
aufgehängt
an ausgedörrten ästen

wieder ist die sonne
grell und ohne wärme

wieder ist mein schrei
verhallt

Anmerkung von ManMan:

Dieses Gedicht über Folter ist Teil eines Zyklus über Menschenrechte. Art. 5 der Menschenrechtserklärung lautet: "Niemand daf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden."


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Caterina (46) (25.07.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
ManMan meinte dazu am 25.07.2008:
Folter hat fast immer eine schwere Traumatisierung zur Folge. Diese wird zwar anerkannt, aber perverserweise gehen Gerichte z.T. davon aus, dass sie ja auch in dem Land behandelt werden können, wo die Folter stattgefunden hat. Wir müssen dann durch Gutachten nachweisen, dass die Abschiebung eine konkrete Suizidgefahr impliziert. Manche Gefolterte bringen sich auch wirklich um, weil sie nicht in das Land der Folterer zurückkehren wollen. lg.Manfred
diese Antwort melden
Caterina (46) antwortete darauf am 26.07.2008:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

der minister ist bestürztInhaltsverzeichnishochzeitstag
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de