Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.170 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.10.2019:
Hymne
Gedicht, das in gehobener, frei rhythmischer Sprache seinen Gegenstand - nahezu - religiös besingt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zusatz Strophe für die Deutsche Nationalhymne @ von Februar (22.06.19)
Recht lang:  Die Herrin der verlorenen Träume von Mondsichel (1175 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles nur noch eins von mindwitness (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Hymne an meine Helden von Hamlet (nur 65 Aufrufe)
alle Hymnen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Poetika
von C.S.Steinberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich glaube, dass ich hier her ghöre." (Stone)
geköpftInhaltsverzeichnisSeelenschweigen

emotional human

Beschreibung zum Thema Denken und Fühlen


von Ginkgoblatt

Wenn schreiende Worte,

die blinde oberflächliche Welt tangieren,

brechen die Menschen

unter der Last

aus egoistischer Lebensweise, leistungsbezogener Anerkennung und gieriger Machtherrschaft

zusammen,

die die Gabe der emotionalen Humanität

besitzen.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von LeMensonge (42) (04.10.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt meinte dazu am 04.10.2008:
Hallo LeMensonge,
ich danke dir für deinen ausführlichen Kommentar. Es tut gut zu lesen, dass dich mein Text berührt bzw. dich zum Nachdenken anregt. Das zeigt mir, dass es mehr Menschen gibt, die nicht nur das Negative sehen, sondern sich auch von dem Positiven berühren lassen. Nur manchmal fällt es mir schwer, das Gute zu sehen, weil mich etwas in dieser Welt zum zehnten Mal verletzt hat. Dann schreibe ich diese pessimistischen Gedanken auf. Vielleicht hätte ich eine Anmerkung schreiben sollen. Deine Worte beruhigen mich, auch wenn das komisch klingen mag, aber es gibt mir Kraft. Ja, ich muss zugeben, manchmal zweifle ich an dieser Welt, weil ich den Schmerz nicht mehr ertragen kann, aber das ist meine Sache …

„Leise Worte lassen den Menschen nachdenken, oder hörst du zu, wenn dich jemand anbrüllt?“ Ja, auch leise Worte mögen zum Nachdenken anregen. Bei mir persönlich ist es so, dass ich, wenn mich jemand anbrüllt, genau zu höre. Ich höre das, was er nicht sagt. Das, was ihn wütend gemacht hat. Laute Worte haben immer eine versteckte, leise Botschaft.

Ich glaube im Prinzip sind wir beiden derselben Meinung, zumindest denke ich das, wenn ich deine Worte lese. Verzeih, wenn ich meine Ängste in dieser negativ klingenden Worte gepackt habe, um zu Provozieren, um eine Meinung dazu, wie die deinige zu lesen. Vielleicht hätte ich das Positive hervorheben sollen, aber meine Stimmung war zu traurig. Hätte ich dann deine Meinung bekommen? Wahrscheinlich nicht – so ist es gut gewesen. KG in dein Wochenende, Coline
diese Antwort melden
MrDurden
Kommentar von MrDurden (21.10.2008)
Worte können nicht sagen wie recht du hast... wieviel Wahrheit in diesen Worten steckt. Sehr gut, liebe Grüße, David!
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt antwortete darauf am 21.10.2008:
Dankeschön, lieber David, für diese Worte. Es tut so gut, dies zu lesen! Danke auch für deine 2 Sternchen. Was mich am meisten bewegt, ist der Gedanke, dass auch andere Menschen so fühlen. Allein dieses Gefühl ist Balsam für meine Seele! Sei lieb gegrüßt, kg Coline
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

geköpftInhaltsverzeichnisSeelenschweigen
Ginkgoblatt
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Die Welt in Farben.
Veröffentlicht am 04.10.2008, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 07.12.2012). Textlänge: 30 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.467 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.09.2019.
Lieblingstext von:
MrDurden.
Leserwertung
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Gesellschaft nachdenken Freunde Feinde Rache Blut Vergeltung Liebe tot Tod Krieg Erinnerung Vergangenheit Zukunft Menschen Seele Schrei Leben Welt Asche Tränen Schmerz Frieden
Mehr über Ginkgoblatt
Mehr von Ginkgoblatt
Mail an Ginkgoblatt
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 1 neue Beschreibungen von Ginkgoblatt:
Verstehen fördern, heißt Stigmatisierung eingrenzen! [Teil 1]
Mehr zum Thema "Denken und Fühlen" von Ginkgoblatt:
Gedächtnislächeln Verletzte Seele
Was schreiben andere zum Thema "Denken und Fühlen"?
Gelassenheit (Ralf_Renkking) Wo sind wir? (klaatu) Landstagswahlen in Sachsen und Brandenburg aus Cora-Perspektive (Gebirgsjäger) Windmühle (Teichhüpfer) Hemisphären/Freie Gedanken und Meditationen (Regina) Du erntest, was du säst (Lampithaler) Du hast bestimmt recht, aber trotzdem (elvis1951) Mensch (Teichhüpfer) Gedankenlese (Epiklord) Gehirnliche Grüße vom ewigen Eis und herzliche Wünsche von der Chaosinsel (Regina) und 626 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de