Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
WorldWideWilli (25.06.), Bleistift (22.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 686 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.845 Mitglieder und 427.606 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.06.2019:
Grotesk-Zeitkritisches Drama
Drama, das mit den Mitteln der Übertreibung und Verzerrung sowie skurrilen Einfällen und schrillen Effekten... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Über- und Transmenschen von Jack (26.05.19)
Recht lang:  Exkurs: Being alive vs. not being...being... von theatralisch (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Tag III von Kleist (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  wo sind sie nur? von Sternenpferd (nur 97 Aufrufe)
alle Grotesk-Zeitkritischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Aussegnungskreuzfahrt
von PeterSchönau
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... bin ich das ?" (desmotes)

kostbare Flügel

Songtext zum Thema Freundschaft


von Ginkgoblatt

In der unendlichen Nacht
erklingt die traurige
Symphonie deines Herzens.
Der Atem des Sommers
graviert schreiende Schmerzwellen
in deine Gedanken.
Du fällst, doch

ich bleib bei dir,
wenn quälende Tränennuancen
dein Herz verschlingen.

Sieh dir die farbige Blätterpracht an,
die jedes Jahr, die Welt neu flutet.
Jedes einzelne Blatt soll dir Hoffnung schenken,
soll dir zeigen, dass sich die Zukunft wieder neu erfindet,
auch wenn die Melodie der Zeit
sie durch stürmische Eiskristalle ersetzt.

Doch,
ich bleib bei dir,
wenn nächtliche Augenblicksscherben
deinen Lebenswillen brechen.

Denn der Winter
schenkt dir den Glanz der Stille,
welche ein Feuerwerk der lebensfrohen Sehnsucht in deinem Herzen neu entfacht.
Jede einzelne Schneeflocke
verleiht deiner Seele einen Zeitstrahl Mut,
der dir das Meer der Veränderungen
anvertraut.

Diese kostbaren Flügel
werden den Zauber des Lebens
zu dir  zurück bringen.

Komm,
gib mir all deine salzigen Schmerzen,
ich möchte’ sie in mein Regenbogenlächeln betten.

Komm.
gib mir all deine trauernden Gefühle,
ich möcht’ sie mit meinen Hoffnungslichtern streicheln.

Vertrau
auf meine emotionale Kraft,
auf deine lebendigen Träume,
auf unsere zweisame Welt,
dann wird die Stärke dir mit neuer Lebensfreude begegnen.

Anmerkung von Ginkgoblatt:

gewidmet



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de