Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 603 Autoren* und 67 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.017 Mitglieder und 437.407 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 09.08.2020:
Grotesk-Zeitkritisches Drama
Drama, das mit den Mitteln der Übertreibung und Verzerrung sowie skurrilen Einfällen und schrillen Effekten... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  XVII Reimschweine am Laufband von LottaManguetti (03.08.20)
Recht lang:  Exkurs: Being alive vs. not being...being... von theatralisch (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Tag III von Kleist (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Verschwitzte Grüße aus dem Kraftraum von eiskimo (nur 82 Aufrufe)
alle Grotesk-Zeitkritischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

ZeitLos - Anthologie
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kreativ und innovativ bin" (eiskimo)

lichttot

Text


von m.o.bryé

was hat seine Augen erdrückt
und seinen Rachen
weit getan
ohne offen
was rammt ihm Gesichter in die Nebenhöhlen
was singt gellend in seinen Augenbrauen
hat sein Gesicht geweißelt
ihm das spotlight zugeworfen

man hört sich schreien in seinen Augenbrauen

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Tatzen (28) (26.10.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 26.10.2008:
Daniels genau Analyse liegt ganz auf meiner Linie. LGl
diese Antwort melden
m.o.bryé antwortete darauf am 31.10.2008:
daniel, danke für deinen kommentar, interpretation und beurteilung.. das is meine vorstellung vom perfekten kommentar, danke, wirklich.
mehr kann ich dazu jetzt irgendwie nicht sagen..=)

azu20, danke =) aus oben genannten gründen.

euch beiden lg, schönes wochenend,
lena
diese Antwort melden
Ingmar schrieb daraufhin am 26.03.2011:
mir allerdings scheint nun, tatzen gebe zwar den rahmen einer interpretation, doch im grunde ganz ohne diese interpretation zu geben; in diese richtung zielt womöglich auch sein hinweis auf das formale können der autorin. diesen hinweis sehe ich durchaus als berechtigt an, so oder so.

ingmar
diese Antwort melden
Kommentar von Jack (33) (30.10.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
m.o.bryé äußerte darauf am 31.10.2008:
bis zu welchem vers "gut"? soll nicht bissig klingen,nur bringen mit gut und schlecht nicht viel bei einer überarbeitung.
danke für den kommentar,
lg,
lena
diese Antwort melden
Jack (33) ergänzte dazu am 31.10.2008:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
m.o.bryé meinte dazu am 02.11.2008:
gut, merci
diese Antwort melden
HarryStraight
Kommentar von HarryStraight (31.10.2008)
Was schreiben die Leute dir nur immer für komische Kommentare?
diesen Kommentar melden
Ingmar
Kommentar von Ingmar (26.03.2011)
Ich denke an abrasierte Augenbrauen (und sehe die aufgepinselten Ornamente über den Augen von Amanda Palmer vor mir). Ich denke an Trichotillomanie. Ich weiss nicht, wohin sonst Du möchtest (wohin der Text von mir möchte), dass ich denke.
diesen Kommentar melden
m.o.bryé meinte dazu am 18.04.2011:
Ich danke dir sehr für diesen Kommentar. Die Bilder gefallen mir schonmal gut, aber ich habe nachgedacht; vielleicht ist der Text tatsächlich nur ein loses Bild. Er hat sich von seiner Ausgangsform sehr entwickelt und ich kann nicht genau sagen, wo ich damit hinwill/-wollte.
Liebe Grüße,
Lena
diese Antwort melden
Ingmar meinte dazu am 18.04.2011:
oh ja, das, lena, liebe, das kenn ich gut, wenn texte einem irgendwann wie hunde, die nicht auf zurufe hören wollen, davonlaufen, richtung sinnhorizont oder auch in die gegenrichtung, und man steht dann da, schaut ihnen hinterher und weiss nicht, wo man selbst eigentlich hin wollte, und manchmal weiss man nicht einmal mehr, wo man ist.
diese Antwort melden

m.o.bryé
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 26.10.2008, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.12.2010). Textlänge: 40 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.874 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.08.2020.
Leserwertung
· abstrakt (1)
· berührend (1)
· lustig (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über m.o.bryé
Mehr von m.o.bryé
Mail an m.o.bryé
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von m.o.bryé:
Fingerrauschen, Kanalreißen nabes spanbenetzt Der Gerstenhalm, die gebrochene Wurzel Lamellenbruch Mischeks Gedanke beentosang duerich das hier… ein zementiertes tuch [Imitat]
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de