Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Marie (20.04.), Pearl (20.04.), Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 563 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.156 Mitglieder und 445.416 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.04.2021:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Pferdeverstand von AchterZwerg (21.04.21)
Recht lang:  Klagelied für einen Kurden von kirchheimrunner (1055 Worte)
Wenig kommentiert:  Happy-End-Versuche. Einakter. von EliasRafael (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Amesien dort unten von Terminator (nur 42 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Poetry
von Eolith
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil da viele nette menschen sind" (waldmädchen)
Aphorismus 16: NachlebenInhaltsverzeichnisAphorismus 23: Lügen

Aphorismus 17: Neid

Aphorismus zum Thema Neid


von kaltric

Die schönste Anerkennung ist oftmals der Neid; er äußert mehr Bewunderung als es bloße Anerkennung könnte.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Anima D. (39) (29.12.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Raissa (57) (29.12.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von RolandBertz (19) (29.12.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von janna (60) (29.12.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG
Kommentar von BrigitteG (29.12.2008)
Naja, als "schönste" würde ich es nicht bezeichnen, aber ich denke schon, dass Neid auch Anerkennung und Bewunderung enthält.
diesen Kommentar melden
Theseusel meinte dazu am 29.12.2008:
hm ... wobei ich fast Plagius den Ältesten zitieren möchte.
diese Antwort melden
Kommentar von Hans (29.12.2008)
Wie heißt es so schön in dem alten Kalauer: Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.
diesen Kommentar melden
AndreasG
Kommentar von AndreasG (29.12.2008)
Hallo Kaltric.

Es gibt da eine Tradition Aphorismen über den Neid zu schreiben. Hier mal zwei Beispiele:
1. Wilhelm Busch: "Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung."
2. Oscar Wilde: "Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten."
Was Deinen Apho anders macht? - Er ist länger und schickt die Begriffe "schön" und "Bewunderung" ins Rennen. Doch gerade dadurch ist die Aussage plötzlich sehr eingeschränkt und bietet kaum noch die Möglichkeit großräumig zu denken oder zu schmunzeln.
Nein, mit Bewunderung hat Neid in den seltensten Fällen etwas zu tun. Da läuft eher ein "das habe ich viel eher verdient" in den Köpfen ab, was keiner Anerkennung, sondern einer Aberkennung gleich kommt.

Liebe Grüße,
Andreas
diesen Kommentar melden
Kommentar von k-rin (32) (08.02.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Graeculus (69) (13.05.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Aphorismus 16: NachlebenInhaltsverzeichnisAphorismus 23: Lügen
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de