Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.687 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2020:
Prosagedicht
Ziemlich neu:  fahrplanänderung von Perry (24.09.20)
Recht lang:  The Joy And Pain Of Friendship von Jolie (1338 Worte)
Wenig kommentiert:  wintersaat von Perry (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SONNENSTUDIO-HOOLIGAN 05.12.91 von Gehirnmaschine (nur 18 Aufrufe)
alle Prosagedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

landart & lyrik Kunstkarten 2013
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Der wackere Sören

Limerick


von Janoschkus

Der wackere Sören aus Plauen
beschränkt sich nicht länger aufs Schauen.
Heut will er sich outen:
(ab jetzt keine Flauten)
Er steht seit Geburt nur auf Frauen.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (16.01.2009)
Witzig, witzig. Gern gelesen. LG
diesen Kommentar melden
Janoschkus meinte dazu am 21.01.2009:
thx!
diese Antwort melden
Kommentar von Nuwanda (46) (16.01.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Janoschkus antwortete darauf am 21.01.2009:
du traust dich aba wat, du! aber schön wies einem gleich leichter fällt das zuzugeben oder?! ;)
gruß Janosch
diese Antwort melden
Kommentar von Misanthrop (31) (16.01.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Janoschkus schrieb daraufhin am 21.01.2009:
so langsam sollte man wirklich mal gucken, dass man für den hunger in afrika anfängt zuzugeben, dass man eigentlich völlig normal is.
gruß Janosch
diese Antwort melden
Misanthrop (31) äußerte darauf am 22.01.2009:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Janoschkus ergänzte dazu am 23.01.2009:
das klingt ja fast so, als wenn ich als kind in einen großen kessel voller freaksoße gefallen bin. ich würde das natürlich gerne so stehen lassen und hab auch nichts dagegen, dass du den eindruck hast es mit einem freak zu tun zu haben - muss aber sagen, dass ich hier und da eben doch auch mal ganz normal sein kann, so von wegen aufs klo gehen und käse raspeln oder weintrauben mit den füßen zerstampfen, aber naja, es liegt halt alles im auge des betrachters (und ich wollte eigentlich ohne diese floskel auskommen tststs)
diese Antwort melden
Kommentar von chichi† (80) (16.01.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Janoschkus meinte dazu am 21.01.2009:
diese Antwort melden
Kommentar von fledermaus30 (39) (16.01.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Janoschkus meinte dazu am 21.01.2009:
ich entferne mich natürlich strengstens von jeglichem gedankengut des lyrischen ichs.
gruß janosch
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (16.01.2009)
Jemand mit dem Vornamen Sören könnte acht sein, achtzehn oder achtzig, bzw. alles davor, dazwischen oder danach... das lässt viele Interpretationsmöglichkeiten.

lg, didi
diesen Kommentar melden
Janoschkus meinte dazu am 21.01.2009:
will heißen: es ist nie zu spät im zuge der selbsterkenntnis die wahrheit auf den tisch zu hauen bis die tassen wackeln.
gruß Janosch
diese Antwort melden
Kommentar von steyk. (55) (18.01.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Janoschkus meinte dazu am 21.01.2009:
deswegen ist darüber zu schreiben auch so ergiebig und erfolgsversprechend, weil ähnliches wohl viele mal durchgemacht haben müssen, puhh. ;)
gruß Janosch
diese Antwort melden
Kommentar von Kristof (39) (12.02.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Janoschkus
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.01.2009. Textlänge: 27 Wörter; dieser Text wurde bereits 620 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.09.2020.
Leserwertung
· lustig (1)
· spöttisch (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
25.09.2018
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über Janoschkus
Mehr von Janoschkus
Mail an Janoschkus
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Limericks von Janoschkus:
Das magere Mäuschen Der Täter Der arme Student Die Ex-Knastis Die Scheidung Die blinde Sibylle Die Musikerin Der listige Egon Der lustige Jüngling Frau Ke
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de