Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.349 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.02.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 321 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Asphaltgeflüster
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...? Das bleibt wohl abzuwarten. Sagt ihr es mir!" (Tatzen)

Hirtenkäse in warm.

Text


von aNna17

Ich zähle die Hautschuppen, die du mir auf der Zunge hinterlassen hast. Und ich zähle die Lötstellen auf meinem Faltenherz.
Denkst du, wir haben uns verrechnet?

 
 

Kommentare zu diesem Text


wupperzeit
Kommentar von wupperzeit (18.01.2009)
Das waren noch Zeiten, „Rippenbohrend“ und so, und es waren schöne Zeiten. Für mich. Aber Autorinnen entwickeln sich, positiv oder negativ, oder gar nicht…; - kleiner Scherz. Und dem Leser bleibt es überlassen zu entscheiden, ob er die neuen Wege mitgehen will oder nicht, auch: ob er es kann. Aber ich zumindest habe mich entschieden, dass mir die neuen Texte gefallen und ich mich an die älteren gerne zurückerinnere, gerade auch nach Lektüre dieses Textes, Andreas
diesen Kommentar melden
aNna17 meinte dazu am 18.01.2009:
Du hast immer gedacht, dass ich Schreiben liebe, Andreas.
diese Antwort melden
wupperzeit antwortete darauf am 18.01.2009:
Ja, habe ich gedacht, und Dich immer für eine der Besten gehalten, nicht nur hier bei KV, obwohl: was heißt schon lieben…
diese Antwort melden
aNna17 schrieb daraufhin am 19.01.2009:
Die, die gut waren, wurden ausgezeichnet. Bei mir ging es von sehr gut zu sehr schlecht zu sehr gut und ich schrieb nie aus Überzeugung oder aus Leidenschaft, sondern aus Unzulänglichkeit. Trotz allem: Danke.
diese Antwort melden
wupperzeit äußerte darauf am 19.01.2009:
Deine Bescheidenheit ehrt Dich natürlich, sie ist aber vollkommen unangebracht, stur, wie ich leider oft bin, bleibe ich bei meiner Meinung über Deine Texte. Oft fehlt dem Autoren selbst die nötige Distanz zu seinen Texten, es ist genauso, wie einem der Blick in den Spiegel niemals ein zuverlässiges (äußeres) Bild von sich liefert, weil man nur eine Momentaufnahme oder eine Pose sieht, und der Blick Fremder eine Erscheinung betrachtet. Eine Momentaufnahme als Gesamterscheinung, und die ist oft realistischer als das Selbstbildnis, besonders, wenn der so genannte Fremde einen wohlwollend betrachtet… Nicht wahr? Und ausgezeichnet heißt auch nicht ausgezeichnet, also nicht immer: der oder die Beste zu sein, falls ich Dich da richtig verstanden habe, aber ich wünsche Dir jeden Erfolg der Welt für Deine Arbeit, wie Du weißt; - ich danke Dir, Andreas
(Antwort korrigiert am 19.01.2009)
diese Antwort melden
Mutter
Kommentar von Mutter (06.10.2009)
Den Text mag ich, den Titel eher nicht so.
Lustig - meistens ist es anders herum.

M.
diesen Kommentar melden
aNna17 ergänzte dazu am 06.10.2009:
Du bist so lieb zu mir.
diese Antwort melden
Mutter meinte dazu am 06.10.2009:
Ja.
diese Antwort melden
Kommentar von mmazzurro (56) (06.10.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
aNna17 meinte dazu am 06.10.2009:
Ich auch nicht.
diese Antwort melden

aNna17
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.01.2009. Textlänge: 26 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.617 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 07.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
06.10.2009
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über aNna17
Mehr von aNna17
Mail an aNna17
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von aNna17:
Meine Zweifel hast du im Dickdarm verdaut. Sohlenknoschder. Ich hänge an deinem Glashäschen. M[i]l[ch]verderben. Ich kaufe ein "LMAA". ´ne Schüssel Transparenz, ja? Warte - einen Moment nur. Heute wird es wahr. (Es sitzt einer im Gebüsch.) Nagelkauend. Senkrecht zu
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de