Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.144 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.02.2020:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Unisono oder so von eiskimo (10.02.20)
Recht lang:  Ein starkes Stück von Paul207 (5064 Worte)
Wenig kommentiert:  Schavanismus von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der vermeintlich Tote von buchtstabenphysik (nur 30 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kaleidoskop
von souldeep
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Die Börse

Dinggedicht zum Thema Gier


von knud_knudsen

Die Börse

An der Börse lebt der Dax,
scheu ist dieses Tier.
Doch hier ist er nicht der Max,
es herrscht  Bär und Stier.

Toben sich dort heftig aus,
brummen wild und scharren,
bis erzittert dann das Haus,
um sie stehn die Narren.

Streun Gerüchte in die Welt,
geben heisse Tipps,
alle wollen doch nur Geld,
streng jetzt an den Grips.

Bei den Kursen sind sie Treiber,
huldigen dem  Uhu,
klatschen so wie alte Weiber,
scharrn sich um den Guru.

Billion sie hier stets bewegen,
rund um unsre Welt,
läuft man nach, steht man im Regen,
fürchtet um sein Geld.

In den Klauen und auch Zangen,
für sie ist das Spiel,
hilft kein Zittern oder Bangen,
nie kommt man ans Ziel.

Wenn es einer doch begriff,
fühlt sich nun als Held,
ist schon Narr auf ihrem Schiff,
oftmals ohne Geld.

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de