Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 98 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.873 Mitglieder und 428.783 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.08.2019:
Short Story
Die klassische Short Story hielt in abgewandelte Form unter dem Namen "Kurzgeschichte" Eingang in die deutsche... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Suspekt von Nimbus† (26.06.19)
Recht lang:  Herr Müller und sein Berghof von Viriditas (5237 Worte)
Wenig kommentiert:  noch eine geschichte zum thema(lüge) von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mädchen von Hartmut (nur 30 Aufrufe)
alle Short Storys
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Handverlesen
von souldeep
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir der gute Wille unterstellt wird" (klausmaletz)
SprungInhaltsverzeichniswozu

nie

Bild zum Thema Innenwelt


von managarm

wo ich bin
könnt ihr nicht sein

Anmerkung von managarm:

© managarm, 15. Februar 2009


 
 

Kommentare zu diesem Text


Ginkgoblatt
Kommentar von Ginkgoblatt (15.02.2009)
Das kann ich auch für mich behaupten! KG Coline
diesen Kommentar melden
managarm meinte dazu am 15.02.2009:
Dann sind wir ja schon 2...*schmunzelt*
Frank
diese Antwort melden
Kommentar von KeinB (29) (15.02.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
managarm antwortete darauf am 15.02.2009:
Nun muss ich lachen. Tina, ich habe hin und her überlegt mit den 2 Zeilen, konnte mich aber nicht überwinden, sie wieder zu streichen.
Mittels Leerzeile habe ich mit mir selber einen Kompromiss geschlossen.
Vielen Dank für deine Zeilen. Ich freue mich!
Herzlich
Frank
(Antwort korrigiert am 15.02.2009)
diese Antwort melden
KeinB (29) schrieb daraufhin am 15.02.2009:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Emotionsbündel
Kommentar von Emotionsbündel (15.02.2009)
....ja, Frank........präzise, schöne Worte......
Liebe Grüße, Judith
diesen Kommentar melden
managarm äußerte darauf am 15.02.2009:
Danke, Judith!
Frank
diese Antwort melden
Jorge
Kommentar von Jorge (15.02.2009)
Da hilft auch kein Nachsendeauftrag. Frank ist auf kV.
diesen Kommentar melden
managarm ergänzte dazu am 15.02.2009:
Das ist pfiffig!
Frank
diese Antwort melden
Kommentar von Anima D. (39) (15.02.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
managarm meinte dazu am 15.02.2009:
Zumindest manchmal...ja!
Danke, Deva!
Frank
diese Antwort melden
Kommentar von Klopfstock (60) (15.02.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
managarm meinte dazu am 15.02.2009:
Das ist eine naheliegende Interpretation, Klopfstock. Was ist mit dem Gedanken, dass es gar nicht so schön ist, wo sich das LI aufhält? So wenig schön, dass er es für besser hält, alleine dort zu sein.
Was ist mit dem Gedanken, dass das LI einfach alleine sein will?
Und was ist mit dem Gedanken, dass das LI sich einfach anderen nicht zumuten möchte.
Übrigens, dass wir ein Einheitsbrei aus Leberwurst sind, dessen Krümel sich nur marginal voneinander unterscheiden, glaube ich schon sehr lange.
Ich muss wohl noch mal schauen, ob ich die Interpretierbarkeit etwas einschränken sollte.
Danke und einen schönen Sonntag!
Frank
(Antwort korrigiert am 15.02.2009)
(Antwort korrigiert am 15.02.2009)
diese Antwort melden
Klopfstock (60) meinte dazu am 16.02.2009:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
managarm meinte dazu am 16.02.2009:
Sowieso nichts für ungut, Klopfstock, dafür sind Kommentare ja da.
Im Sinn hinter dem "SEIN" hatte ich "könnt ihr nicht existieren" und "ihr wollt es auch gar nicht".
Wahrscheinlich habe ich wirklich das mißverständlichste Wort benutzt.
Ich überdenke das noch mal.
Danke und einen schönen Tag für dich!
Frank
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (18.03.2009)
Treffsicher. LG
diesen Kommentar melden
managarm meinte dazu am 18.03.2009:
Danke)
Frank
diese Antwort melden
Kommentar von MarieM (55) (18.03.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
managarm meinte dazu am 19.03.2009:
Ich denke, dass es für Momente so sein kann. Wenn die beteiligten es können, es zulassen und es wollen, passiert so etwas... bis die Ratio wieder einsetzt, das sich Fallenlassen endet und die Mäuerchen wieder hochgezogen werden.
Wie meinte ich es?...schmunzelt.
Marie, dies ist einer der ganz wenigen Texte, bei dem ich 3 Aussagen im Kopf hatte, als ich ihn schrieb. Deshalb ist er so offen in der Interpretattion. Jede für sich trifft auf mich zu und je nach Leser wurde er auch sehr untzerschiedlich gelesen. Ich fand das total interessant. Je nachdem, auf welchen Boden der Samen fällt, entwickeln sich die verschiedensten Pflanzen.
Dir vielen Dank für die Beschäftigung damit!
Frank
...und für die positive Sicht natürlich auch .-)
(Antwort korrigiert am 19.03.2009)
diese Antwort melden
Kommentar von steyk. (55) (19.03.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
managarm meinte dazu am 19.03.2009:
Stefan...pssttt! )))
Frank
diese Antwort melden
Kommentar von inua (36) (25.01.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
managarm meinte dazu am 25.01.2011:
Siehst du, meine Liebe, so haben wir beide etwas, dass nicht jeder hat.
diese Antwort melden
managarm meinte dazu am 06.11.2011:
In gewissen Ausnahmefällen ist das schade.
diese Antwort melden

SprungInhaltsverzeichniswozu
managarm
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein These des mehrteiligen Textes CUM GRANO SALIS.
Veröffentlicht am 15.02.2009, 15 mal überarbeitet (letzte Änderung am 24.06.2012). Textlänge: 7 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.331 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.08.2019.
Leserwertung
· tiefsinnig (2)
· abstrakt (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über managarm
Mehr von managarm
Mail an managarm
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Bilder von managarm:
Bloß genug sein, mehr braucht es nicht (als die Stunde bläute) VISIONS IN GREY UNUS VERSUS Autumn Genesis (temporär) Sand Zwieklang Tabula Rasa unsichtbar erst
Mehr zum Thema "Innenwelt" von managarm:
Zwilling BEHIND THE FACES Kein Weg
Was schreiben andere zum Thema "Innenwelt"?
Das Zimmer (Xenia) Muschellied (aliceandthebutterfly) Ohne Titel (wa Bash) Im Einklang (klaatu) Kraterlandschaft (aliceandthebutterfly) Seelenzimmer I (klaatu) Die Fußgängerzone meiner Seele (klaatu) Verspätetes Morgenblatt. (franky) Bin ich das was ich bin? (franky) Die Yogahose meiner Frau (klaatu) und 391 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de