Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.751 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.05.2019:
Politisches Gedicht
Politische Lyrik hat immer dann Hochkonjunktur, wenn die Zeiten zu politischer Einmischung herausfordern. Auf der einen Seite... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Alles was man über den Duce wissen muß von AlmÖhi (03.05.19)
Recht lang:  Deutsch sein von Harmmaus (461 Worte)
Wenig kommentiert:  Merkel von Winterwanderer (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Schnell, heute liest das vielleicht jemand von Kettenglied (nur 59 Aufrufe)
alle Politischen Gedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Papiersoldaten
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Mehrteiler hier auf allergrößte Gegenliebe stoßen..." (Klein-Ida)

Die schwarze Rose

Ode zum Thema Schönheit/ Schönes


von LordSakslane

Ein zarter Hauch von Blumenduft
Liegt sanft und lieblich in der Luft.
Doch wer den Duft sucht zu ergründen,
Der wird keine Blume finden.
Im Schatten wächst sie, gut versteckt,
Damit niemand sie entdeckt.

Mit einem spitzen Dornenkleid
Umschließt sie ihre Einsamkeit.
Die Dornen, die sie dicht umgeben,
Schützen ihr fragiles Leben.
Kein Mensch kann sie überwinden,
Den Weg zu ihrem Innern finden.

Nur ganz selten und bei Nacht,
Zeigt sie ihre dunkle Pracht.
Dem, der sie schützt und niemals pflückt,
Wird zuteil dies große Glück.
Nur dem, der sie gut behüte,
Zeigt sie ihre schwarze Blüte.

Auf eine ganz besond're Weise
Blüht sie heimlich, still und leise.
Auf ihrer Blüte glitzert Tau
Im Licht des Mondes silbrig-blau.
So zart, so mystisch und so rein
Kann nur die schwarze Rose sein...

Anmerkung von LordSakslane:

Für eine ganz besondere, schwarze Rose...


© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de