Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.743 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.05.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  Verloren von Nora (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 112 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Axt im Wald
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht wirklich schrecklich bin." (ViolaKunterbunt)

Auf Order:

Wahlrede zum Thema Verlangen


von leorenita



Wer Fahrradfahrer im Straßenverkehr mit einem motorisierten Fahrzeug gefährdet, verletzt oder tötet kommt der unausgesprochenen Aufforderung derselben zu einem dieser Delikte nach, sollte ergo nicht bestraft, sondern belohnt werden.
Menschen, die regelmäßig mit dem Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen sind entweder zu geizig um für ihren Adrenalinstoß eine teure Extremsportart auszuüben, oder ihr Hobby reicht nicht mehr aus um ihre Sucht zu befriedigen. (Wann fühl man sich lebendiger als nach einer überstandenen Lebensgefahr.) Es wäre also nur gerecht wenn der Autofahrer für jeden Schrecken den er einem Fahrradfahrer einjagen konnte, bezahlt würde. Die Höhe der Entlohnung hinge von der ausgestossenen Adrenalinmenge ab. Jeder Radfahrer würde standardmäßig mit einem Adrenalinmessgerät "ausgestattet", die Werte und die persönlichen  Kennziffern, die mittlerweile jeder  Erwachsene vom Finanzamt bekommen hat, würden über GPS an eine zentrale Verrechnungsstelle übermittelt, die nach Errechnung des Erlebniswertes, die Höhe der vom Radfahrer zu entrichtenden Beträge , 1. die Entlohnung für den beteiligten Autofahrer  und 2. die Vergnügungssteuer, bestimmte. Aus der ermittleten Höhe der Entlohnung errechnete sich, durch Abzug einer "Nebenerwerbssteuer auf Sonderleistungen im Strassenverkehr " in Höhe von 33%, die ausschließlich dazu verwendet würde den "Erlebnispark Stadtverkehr" um neue sogenannte "Highdangerpionts"  zu bereichern, der Nettoverdienst des Fahrzeugführers, der summiert am Ende des Monats überwiesen würde.

Manch einer nimmt das Farrad aber auch, um zu einer längerfristigen Krankschreibung zu kommen, Vollpension inclusive ist das eine so günstige Urlaubsvariante, dass die Betreffenden durchaus für das auslösende Ereignis zur Kasse gebeten werden sollten.

Damit Autofahrer, die der letzten Variante, der "Aufforderung zur Tötung im Straßenverkehr" nachkommen, auch zu ihrer gerechten Entlohnung kommen ist zu überlegen, ob die Nebenerwerbssteuer auf Sonderleistungen im Strassenverkehr nicht auf 50% angehoben werden sollte um die Bezahlung der "Finalleistung an einem Radfahrer" in gebührender Höhe aus diesen fiskalischen Einkünften zu bestreiten.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Klopfstock (60) (01.05.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 01.05.2009:
Danke Dir, liebe Irene, ich steige auch gleich auf und hoffe, dass ich ohne Adrenalinstöße ankomme.
Schönen Feiertag Dir, und komme achtsam aber Achtlos durch den Tag und gut wieder nach Hause ))))
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

leorenita
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 01.05.2009, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.05.2009). Textlänge: 289 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.180 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.05.2019.
Leserwertung
· bissig (1)
· witzig (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Auto Fahrer Radfahrer Fahrrad Tötung
Mehr über leorenita
Mehr von leorenita
Mail an leorenita
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Mehr zum Thema "Verlangen" von leorenita:
... noch diese Nacht So
Was schreiben andere zum Thema "Verlangen"?
Geister Des Kilchurn (DariusTech) verlangen 1-5 (Bohemien) Lust (Jolie) Hochzeitsnacht (Stelzie) eh zu alt (harzgebirgler) Meinungsbildung (Oreste) anstrich (sandfarben) Vogelwild (Stimulus) Der kleine rote Gockelhahn (LotharAtzert) verlangen (harzgebirgler) und 53 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de