Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Manfredmax (10.12.), Landregen (01.12.), HaraldWerdowski (01.12.), MartinaKroess (27.11.), Calypso (27.11.), ultexo (25.11.), aliceandthebutterfly (25.11.), Broom87 (24.11.), formlos47 (22.11.), DasErdmännchen (22.11.), Piroschka (18.11.), Neuanfang (18.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 752 Autoren und 126 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Einen Stapel alter Marbacher Magazine
BIETE Bernhard -Autobiographie
BIETE Breton-Sammlung
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 10.12.2018:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Fußball-Rituale, oder die Not(zucht) mit der Hymne von eiskimo (02.12.18)
Recht lang:  quantitative Metaphysik von ferris (9889 Worte)
Wenig kommentiert:  Glaube und Psychose von ferris (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die goldene Regel von Manzanita (nur 15 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Springprozession
von armoro
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nach über hundert Texten noch nicht gelöscht wurde." (albrext)
III. Orange VignettenInhaltsverzeichnisWenn er ein Sandwich wär' ... (Parodie von 'Wenn ich ein Vöglein wär'.)

IV. Sein oder Nichtsein

Lyrischer Prosatext zum Thema Ekstase


von Dieter Wal

Für Robert Zobel

Bin ein Bote ohne Auftrag,
ein adressierter Brief ohne Worte,
ein Hering in einem Heringsschwarm
Richtung Grönland, eine Strandkrabbe
auf dem Weg ins Meer, eine Zelle im Zell-
verband, ein stabiles Molekül, ein Reißzahn
im Maul des schwarzen Panthers, eine bunte
Murmel mit vielen im Murmelloch, die Sonne am
Ende des Universums, ein Witz, den niemand hören
will, ein Glasauge, das im Etui liegt, ein blauer Splitter
einer Alkopopflasche, ein Krümel Schokolade auf dem
Tisch, ein Haken, der einen winzigen Köderfisch an Land
zieht, ein Regenwurm, der in der Erde verschwindet.

Dieter Wallentin

 
 

Kommentare zu diesem Text


ZornDerFinsternis
Kommentar von ZornDerFinsternis (08.08.2009)
Ein Wort reicht aus, obwohl tausende nicht ausreichen würden: wunderschön :)
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 08.08.2009:
Danke, liebe Anni! Der Text war eine Antwort auf Roberts Gedicht, das ähnlich diesem begann. Eigentlich wollte ich einen Kommentar schreiben. Aber es wurde dann das draus. Er trugs mit Fassung. Lesenswerter Dichter übrigens. Und total nett.
diese Antwort melden
Jorge
Kommentar von Jorge (25.01.2013)
Mit manchem Regenwurm hätte ich sicher länger geplaudert - aber die sind sehr kontaktscheu und verschwinden dann schleimend und ohne ein Wort wieder in der Erde.
Ein Text mit vielen poesievollen Details.
diesen Kommentar melden
Kommentar von KoKa (44) (16.02.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter Wal antwortete darauf am 16.02.2013:
 Das ist in meinen Augen das interessanteste.

Nicht völlig uninteressant finde  ich.

Die beiden genannten Bücher im Vorwort unter dem Amergin-Gedicht sind auch empfehlenswert.
diese Antwort melden
KoKa (44) schrieb daraufhin am 16.02.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Dieter Wal äußerte darauf am 16.02.2013:
Viel. Ganz Feuer und Flamme. Mach bitte! :)
diese Antwort melden

III. Orange VignettenInhaltsverzeichnisWenn er ein Sandwich wär' ... (Parodie von 'Wenn ich ein Vöglein wär'.)
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de