Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.431 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.12.2019:
Kommentar
Der Kommentar ist eine meinungsbetonte Auseinandersetzung mit einem Thema aufgrund eines aktuellen Anlasses. Das Hauptgewicht... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Bravo Greta Thunberg, Klima - Aktivisten von Reliwette (06.12.19)
Recht lang:  Trainees Achter Zwerg. Metaphorische Botschaften aus der Bubblegum-Blase. von Willibald (3563 Worte)
Wenig kommentiert:  "Alternativlosigkeit" en masse von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Implosion im Bankenhaus von KopfEB (nur 13 Aufrufe)
alle Kommentare
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Rabenmütter sein, das ist nicht schwer ...
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil das eine offene Plattform ist." (Menschdefekt)
Que morram as palavrasInhaltsverzeichnisUm dia

Roubaram-me as letras (mit schlechter Übersetzung)

Gedicht zum Thema Schreiben


von Lisboeta

Roubaram-me as letras,
Tiraram-me os papéis,
Roubaram-me as canetas.

Como eu ia deixando
A minha alma voando
Por cima de tod’os céus
Dentro dum balão irreal.

Escrevia alto pensamentos,
Alto chorava as saudades
De há tanto escondidas.
Roubaram-me as cartas.

Tiraram-me as tintas,
Endereços e moradas.
Agora sonho sozinha
Palavras desatinadas.

Ninguém m’acreditava
Ser eu apenas menina,
Ia rindo e cantando
Nas palavras escritas.

Minh’alma abandonada
Já não sobe de balão.
O correio foi fechado,
Arrancaram o marco do chão.

E eu sozinha aqui sentada
Pensando poemas d’ilusão.
Mas não posso escrever
Mais cartas com a mão.

Já não tenho papel,
Já não há receptor,
Já não há ninguém,
Tudo apenas sonhado.

Para quem escrevi eu?
Para os fantasmas
Por mim inventados.

Foram à gaveta
E roubaram-me
A caneta, papel,
Os selos também.

Já não tenho tintas,
Já não tenho letras.
Como posso escrever?


07.08.2009 (1)

Anmerkung von Lisboeta:

(selbst gemacht und unkorrekte Übersetzung aus dem Portugiesischen)


Sie raubten meine Buchstaben

Sie raubten meine Buchstaben,
Sie nahmen meine Papiere,
Sie stahlen meine Stifte.

Wie ich es zuließ,
Dass meine Seele
Über alle Himmeln
In einem irreellen Ballon schwebte.

Ich schrieb Gedanken laut,
Laut weinte ich Sehnsüchte,
Die seit so lang versteckt blieben.
Sie raubten meine Briefe.

Sie nahmen meine Farben,
Adressen und Wohnsitze.
Jetzt träume ich einsam
Von verwirrten Worte.

Niemand glaubte es mir,
Einfach ein Mädchen zu sein,
Das lachte und sang
In geschriebenen Wörter.

Meine verlassene Seele
Steigt nicht mehr im Ballon.
Die Post wurde verschlossen,
Der Briefkasten vom Boden abgerissen.

Und ich, hier allein sitzend,
Denke illusorische Gedichte aus.
Aber ich kann nicht mehr
Briefe mit der Hand schreiben.
.
Ich habe kein Papier mehr,
Es gibt keinen Empfänger,
Es gibt niemand mehr,
Alles wurde nur geträumt.

An wenn schrieb ich?
An die Geister, die
Von mir erfunden wurden.

Man ging an die Schublade
Und entwendete
Meinen Stift, Papier,
Die Briefmarken ebenso.

Ich habe keine Farben mehr,
Ich habe keinen Buchstaben.
Wie kann ich schreiben?


07.08.20091



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Que morram as palavrasInhaltsverzeichnisUm dia
Lisboeta
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Escrevendo.
Veröffentlicht am 07.08.2009, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.04.2011). Textlänge: 156 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.710 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
letras papéis canetas alma céus balão pensamentos saudades cartas tintas endereços moradas palavras menina balão correio marco chão ilusão mão receptor fantasmas gaveta ti
Mehr über Lisboeta
Mehr von Lisboeta
Mail an Lisboeta
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Lisboeta:
À beira da rua não se aprende nada Aus dem Nichts wurde Liebe Menschendrachen Schönes Leben O que é o amor? Eu e os meus pensamentos (mit unkorrekter Übersetzung) Vor und hinter der Mauer Os cabelos da Sereia Ist das Leben eine Blume? Cavalo indomável (mit unkorrekter Übersetzung)
Mehr zum Thema "Schreiben" von Lisboeta:
Grito por escrito (mit korrekter Übersetzung) Escrevendo Se ninguém entende! (mit schlechter Übersetzung) Eu creio Que morram as palavras Riscar linhas caladas Poet sein (Übersetzung aus dem Portugiesischen) Ser poeta Der Poet Du wolltest
Was schreiben andere zum Thema "Schreiben"?
Bittermist (RainerMScholz) vor schreiben und lesen (harzgebirgler) Mondkalb (RainerMScholz) Tiefflieger (RainerMScholz) der fallensteller sprach zu dem von schrift (harzgebirgler) Allaround (Omnahmashivaya) Die Muse muss ein Weib sein (Rubai) (Agneta) Der Lyrik Tod (Agneta) Vom Herbst & Dichtung (niemand) M wie Machwerk (Obstinator) und 736 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de