Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.150 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.05.2021:
Minnesang
Der Minnesang ist ein höfisches Liebesgedicht des Mittelalters mit Rollenspielcharakter. Im mittelhochdeutschen Minnesang... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  C16 von Terminator (24.04.21)
Recht lang:  Der Gnoll und sein Pech von Blutmond_Sangaluno (429 Worte)
Wenig kommentiert:  Реконкиста von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Schöner Wahn von Terminator (nur 41 Aufrufe)
alle Minnegesänge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Arabische Märchen
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hoffe, Menschen mit ähnlichen biographischen Wegen zu begegnen" (Georg Maria Wilke)
ohne raum.Inhaltsverzeichnisfür f. [meinen nebelgrauen nächten.]

sag mir kein. - menage a 3. -

Skizze


von erdbeermund

schwefelgelber himmel bei karlsruhe-mitte und schwärze in meinem hirn, während ich noch so darüber nachdenke, warum ich dich und dein scheißgrinsen nicht zu brei schlug - wie du es verdient hättest.

so schlägt sich die feuchtigkeit meiner handflächen im rückspiegel nieder. wolken über wolken, und meine heulerei hat die vergangenen stunden nicht besser gemacht. ich stelle fest.
genauer betrachtet hätte ich dich stehen lassen sollen,  einfach gehen, dir mit meinen worten rote flecken auf die wangen treiben und dich niederschlagen sollen. nie mehr zurückkehren, sondern vielmehr mein herz vor dir verstecken oder es gleich im  neckar versenken, an der stelle, die mir so lieb war, an der ich über dich nachdachte und darüber wie schön es ist, dich zu haben. mental. als ich noch nicht wusste, dass du wieder mit ihr schläfst. ich hasse dich dafür, dass du um meine schwäche weißt.

bei worms geht die welt unter; ein silbergrauer mercedes stellt bei 150 metern regensicht auf rot und ich bestimme, dass mir so etwas nie wieder passieren wird. es tut weh, so viel naivität auf einem haufen - und ich wundere mich, dass du bei meinem anblick nicht in gelächter und scham zerfällst und scheiße, es tut so weh, vor dir in grund und boden zu gehen. das hätte ich mit dir tun sollen, als ich es erfuhr. ich hätte dich auf einen meiner acht monde verbannen, dich endgültig zum himmelsmechaniker erklären sollen.
damit ich dich nicht mehr ansehen und nie wieder zugeben muss, wie schön du doch bist.

auf meiner terrasse erkenne ich, dass ich nicht funktioniere. ich verbrenne meine farben, stecke mir die achte zigarette an. viel glück: auf einer million meilen.

ohne raum.Inhaltsverzeichnisfür f. [meinen nebelgrauen nächten.]
Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Szene des mehrteiligen Textes präteritum..
Veröffentlicht am 10.08.2009, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.03.2010). Textlänge: 274 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.835 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.05.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über erdbeermund
Mehr von erdbeermund
Mail an erdbeermund
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 5 neue Skizzen von erdbeermund:
- glücklichsein. frag mich nicht. verabschiedung. Ansichtssache.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de