Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 581 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.137 Mitglieder und 443.910 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 07.03.2021:
Akrostichon
Das Akrostichon ist die Form (meist: Versform), bei der die Anfänge (Buchstaben bei Wortfolgen, oder Worte bei Versfolgen)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mixtur von Ralf_Renkking (07.03.21)
Recht lang:  Fern und Nah von Traumreisende (379 Worte)
Wenig kommentiert:  Sommerwind von Wortfetzen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Klein und Lieblich von Terminator (nur 45 Aufrufe)
alle Akrosticha
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Rückkehr der verlorenen Träume
von Corvus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne hier bin" (Ginkgoblatt)
Vive e deixa viverInhaltsverzeichnisCrianças amantes (mit schlechter Übersetzung)

O jardim-infantil

Gedicht zum Thema Allzu Menschliches


von Lisboeta


(von Lisboeta)
Pensas ser o jardim-infantil
um espaço inofensivo
como o Paraíso Celeste?
Oh, conheces mal o Ser Humano
com a sua natureza brutal!

No jardim-infantil brincam,
uns com os outros, todos
os sentimentos da Humanidade.

Os corpos pequenos,
angelicais os rostos,
acompanhados de todas
as violências dramáticas
correntes em suas casas.

E mesmo sendo anjinhos
sem influências exteriores,
não são menos passivas
as querelas estúpidas
pr’apanhar os melhores brinquedos.

Infidelidades e traições,
sangue correndo dos joelhos,
alguns dentes marcados nas carnes,
nas caras cuspidelas das verdades,
injustiças infectando os sonhos
em pesadelos nocturnos.

Amores nascentes delineando desilusões,
também doentes, profundas e assoladoras.

O jardim-infantil, meu amado,
é um jardim por Deus semeado,
de sementes espalhadas
pelo sopro do Diabo,
de forma a que o Mundo não se torne
um espelho d’águas paradas,
mas sim esse caminho sem fim
de encontros perdidos,
por azinhagas d’espinhos,
procurando quem nos dando alento
nossos pés refresque,
cansados por tanto tempo.

24.08.2009

Anmerkung von Lisboeta:

"...das ist ein Kindergarten. Die Leute sind dort alle ganz lieb miteinander und tun sich nicht weh."



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Vive e deixa viverInhaltsverzeichnisCrianças amantes (mit schlechter Übersetzung)
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de