Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
geminik (19.09.), Manni (17.09.), Solomon-Burke (17.09.), Jfgjgtuj (16.09.), Rebell66 (16.09.), Sandrajulia (08.09.), Teichhüpfer (05.09.), JethroTull (04.09.), Krotkaja (02.09.), Karl67 (31.08.), Willibald (29.08.), HerrU (29.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 814 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.09.2018:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  sie liebte wen bloß ließ der sich umgarnen von harzgebirgler (19.09.18)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  des zwergenkönigs mundschenk war verschieden... von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  beth nahm ihr sonnenbad auf der terrasse... von harzgebirgler (nur 17 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Individuum und Gesellschaft. Gustav Landauers sozialistischer Anarchismus.
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jede(r) schreiben kann." (blauefrau)
Basta!InhaltsverzeichnisMake-up

Wir haben die Krise

Sonett zum Thema Politik


von Didi.Costaire

Was sich entwickelte, kam aus dem Tritt,
dass selbst Frau Merkel merkte, dass die Märkte
versagten, sie mit Staates Hilfe stärkte.
Die Banken brauchten Euro-Starterkitt,

milliardenschwer, so dass der Kollaps droht,
doch Politik denkt höchstens mittelfristig
und bastelt kreativ an der Statistik.
Zumindest die befindet sich im Lot.

Im Flatrate-Fieber geht’s auf Schnäppchenjagd.
Was billig ist, ist immer noch zu teuer.
Man weiß, dass manches Sommermärchen hakt,

träumt trotzdem noch vom Lotteriegewinn:
Wer Steuern senkt trotz Schulden, kommt ans Steuer.
Wie wird die Zukunft und wo führt sie hin?

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Po-et (21) (06.09.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sylvia meinte dazu am 06.09.2009:
Kann mich deiner Meinung nur anschließen....manchmal macht es hilflos und wütend....
diese Antwort melden
Didi.Costaire antwortete darauf am 06.09.2009:
@ Tyrael: Wie geschmiert - das ist gut ausgedrückt. Ein bisschen gedacht wird dabei aber auch, denke ich.
@ Sylvia: Ich hoffe, nur manchmal.
Danke für Euer Interesse. LG, Dirk
diese Antwort melden
Jorge
Kommentar von Jorge (06.09.2009)
Ein frühherbstlicher Blick in die Politik
"Wer Steuern senkt trotz Schulden, will ans Steuer.
Wie wird die Zukunft und wo führt sie hin?"
Herbstnebel legen sich auf unsere Politik.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire schrieb daraufhin am 06.09.2009:
Nach dem Sommermärchen folgt der Herbst und die Tage werden dunkler - da ist was dran.
LG, Dirk
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (06.09.2009)
Frau Merkel merkte an: Ich merkel mir das.

Lothar
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire äußerte darauf am 06.09.2009:
Ich schätze, sie werkelt weiter.
LG, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von elvis1951 (59) (06.09.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire ergänzte dazu am 06.09.2009:
Spar-Angebote können teuer werden - so oder so oder noch anders.
LG, Dirk
diese Antwort melden
styraxx
Kommentar von styraxx (06.09.2009)
Mir scheint die Politik hinkt meistens den Märkten hinterher, - ist sie doch auch nicht ganz unabhängig und wird teilweise von ihnen gar diktiert. Politik als grosser Regulator hat hier wohl versagt, aber nicht nur hier und in Deutschland, wie ich finde. Gerne gelesen. Liebe Grüsse
(Kommentar korrigiert am 06.09.2009)
diesen Kommentar melden
Po-et (21) meinte dazu am 06.09.2009:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.09.2009:
@ Cornel: Sie hinkt hinterher anstatt Vorgaben zu machen, in der globalisierten Welt noch weitaus extremer und in unterschiedlichen Staaten gleichartiger als früher. Das denke ich auch.
@ Tyrael: Es gibt allerdings auch viele moderne Puppenspiele, in denen die Beleidigung menschlicher Intelligenz mindestens genauso fortgeschritten ist.
LG, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von BBA (43) (06.09.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.09.2009:
Ja, heißt es nun

Hauptsache, die Statistiken stimmen!

oder

Hauptsache, die Statistiken stimmen zuversichtlich!

? Das ergänzte Wort wäre dann das Positive...

LG, Dirk
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (06.09.2009)
Die Politiker sind schon manchmal merkelwürdig...
Schon ihr Nemansvetter Max hat mal gesagt: "Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war's mir wurscht. Da hab i g'sagt: Sauft's weiter."
Auch eine Art der Problemlösung ;-)
Liest sich schön flüssig, Dein Sonett, lieber Dirk. Ist das jetzt die Zielgerade?
lg Stefan
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.09.2009:
... und Max Merkels Kollege Fritz Langer sagte: "Ihr fünf spielt jetzt vier gegen drei." - Für eine Regionalligameisterschaft als Trainer hat das auch gelangt.
Heutzutage wird der Abstieg wesentlich professioneller geplant.
Was die Sonette und die Thematik anbelangt, nehme ich noch eine Kurve. Bis dann!
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden

Basta!InhaltsverzeichnisMake-up
Didi.Costaire
Zur Autorenseite
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Teil des mehrteiligen Textes Standortbestimmung (Sonettkranz).
Veröffentlicht am 06.09.2009, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.09.2009). Dieser Text wurde bereits 1.570 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.09.2018.
Leserwertung
· gesellschaftskritisch (2)
· kritisch (2)
· anklagend (1)
· nachdenklich (1)
· spöttisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Bundesrepublik Merkel Bankenkrise Wirtschaftskrise
Mehr über Didi.Costaire
Mehr von Didi.Costaire
Mail an Didi.Costaire
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Sonette von Didi.Costaire:
Les Blö, der Weltmeister (WM-Fazit) Damengesellschaft Endstation SelbstfindungspHase Härtetest Blaues Wunder (Aus Vatis Gedichtekladde) Die Haupt-Sache vor der Hauptsache Auf geht’s zur Europameisterschaft Im Bilde Auf und ab
Mehr zum Thema "Politik" von Didi.Costaire:
Poetry Ass Gerüchte aus Koala Lumpur: Beuteltiere auf Beutezug Globus Geißelung
Was schreiben andere zum Thema "Politik"?
ein amtsmann steht im regen (harzgebirgler) DER HÖHLENMENSCH - Leseproben (Heor) seehofer vs. merkel (harzgebirgler) am bosporus droht strafe wem der sagt (harzgebirgler) 'wenn wir von links und rechts und mitte reden...' (harzgebirgler) TRUMP - Das Musical (2. Akt - Jetzt noch trumpiger!) (klaatu) TRUMP - Das Musical (klaatu) Die Brandstifter von Chemnitz (Horst) juncker bei trump (harzgebirgler) 'ich kann das wort ASYL schon nicht mehr hören'... (harzgebirgler) und 619 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de