Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.909 Mitglieder und 431.055 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.11.2019:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Zitate, die nur icke brauch von LottaManguetti (21.11.19)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1456 Worte)
Wenig kommentiert:  ein Spiel dauert länger als 90 Minuten von WortGewaltig (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich und Du von Teichhüpfer (nur 45 Aufrufe)
alle Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gruß aus der Millionenstadt Pune
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier wohl alle willkommen sind, oder?" (Ganna)
Últimos extortoresInhaltsverzeichnisBolas de sabão

Minha Literatura

Gedicht zum Thema Innenwelt


von Lisboeta

A minha cabeça está cheia de melodias,
da melodia das palavras,
advindas dessa viagem literária
por meus livros da escola.

Tantos poemas e poesias
desde o remoto tempo da História.

Sentimentos não escrevem crónicas, só elegias.
Sentires não são escritos em letras impressas no jornal,
mas apenas com as canetas dos sonetos.

Que mundo maravilhoso de sons harmónicos infindos,
espalhando-se sem som nos meus ouvidos,
entrando pelos olhos já lidos,
tomando posse do corpo e dos sentidos.

Fazem-me sentir o mundo errado em que vivo,
fechada em horizontes apertados e falhos de sentido.

Embriago-me nos sonhos alheios de tanto lidos
que, como eu, fogem ao tempo do seu mundo
e ao mundo do seu tempo,
perdidos em agonizantes labutas
tendo o túmulo do esquecimento
por único prémio merecido.
Onde cada voz se cala sem murmúrio,
onde o sentimento se degrada na matéria apodrecida,
nada deixando nesta Terra
pr’além de tanta Humanidade eterna, sofrendo.

A minha Língua quase a esquecera.
O pouco falado era morte da música.

Agora ando como em miúda,
que passava por Cesário Verde,
a cabeça cheia de música, os papéis repletos de letras,
o coração cheio de sonhos e o pensamento de poemas.

Esses sonhos eram proibidos e eu tentava calá-los,
tentando viver sem sentido.

Será talvez a Segunda Meninice,
dessa senilidade se aproximando,
que me faz andar por essas ruas
(de sentires e de pensares tão nuas),
ao som mavioso dessas penas
que escrevem na alma dos séculos.

12.09.2009


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Últimos extortoresInhaltsverzeichnisBolas de sabão
Lisboeta
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Escrevendo.
Veröffentlicht am 12.09.2009, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.03.2010). Textlänge: 248 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.823 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.11.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Literatura cabeça melodias palavras viagem livros escola poemas poesias tempo História sentimentos crónicas elegias letras canetas sonetos mundo ouvidos olhos corpo sentidos
Mehr über Lisboeta
Mehr von Lisboeta
Mail an Lisboeta
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Lisboeta:
À beira da rua não se aprende nada Aus dem Nichts wurde Liebe Menschendrachen Schönes Leben O que é o amor? Eu e os meus pensamentos (mit unkorrekter Übersetzung) Vor und hinter der Mauer Os cabelos da Sereia Ist das Leben eine Blume? Cavalo indomável (mit unkorrekter Übersetzung)
Mehr zum Thema "Innenwelt" von Lisboeta:
Meu irmão de medos e de solidões (mit schlechter Übersetzung) A asa da Noite (mit schlechter Übersetzung) Meu Fantasma (mit schlechter Übersetzung) Nada pode a solidão contra mim (mit schlechter Übersetzung) Bom Dia! (mit schlechter Übersetzung) Boa Noite! (mit schlechter Übersetzung) O menino (mit schlechter Übersetzung) Grãos de areia (mit schlechter Übersetzung) Reencarnação (mit schlechter Übersetzung) Tudo é mudo em sossego Palavras cheias de palavras Palavras vindas da alma Porquê? A minha língua Eu e mim
Was schreiben andere zum Thema "Innenwelt"?
Innerlinge (Paulila) Ihr Spiel (Paulila) Geh für dich (Paulila) Im Wald (Paulila) I. (Paulila) Aus dem Leben eines Tonträgers (fritz) Jesus in uns (Shagreen) Sie ist in dir (klaatu) Das Zimmer (Xenia) Muschellied (aliceandthebutterfly) und 370 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de