Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 604 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.017 Mitglieder und 437.351 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.08.2020:
Sozialdrama
Naturalistische Wiedergabe der Konflikte determinierter Personen in einer milieubestimmten Handlung.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Entdeckt werden von Terminator (28.07.20)
Recht lang:  35 von AvaLiam (2123 Worte)
Wenig kommentiert:  KLK II von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  exit(us) am wandschrank, im bad, auf dem teppich und im schiefen bilderahmen mit den lächelnden menschen und dem wackligen nagel in der sandigen altbauwohnungswand von Lucifer_Yellow (nur 33 Aufrufe)
alle Sozialdramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Gestern war heute noch morgen
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die Mischung machts." (Anu)
InhaltsverzeichnisQuantos e quantas

Solidão tem voz de sino (mit schlechter Übersetzung)

Gedicht zum Thema Einsamkeit


von Lisboeta

Em nova escrevera e deitei fora.
Era uma poesia bonita, muito sentida.
Nela dizia:
“Solidão tem voz de sino,
no entardecer das capelas”.

Os sinos tinham um som
misteriosamente bizarro,
fantasiando os pensamentos.

Agora,
é a solidão apenas muda.
Não tem som de nada.

14.09.2009 (6)

Anmerkung von Lisboeta:

(selbst gemacht und unkorrekte Übersetzung aus dem Portugiesischen)


Die Einsamkeit klingt wie eine Glocke

Als ich jung war, schrieb ich es und wirf es weg.
Es war ein schönes Gedicht mit viel Gefühl.
Ich behauptete:
„Die Einsamkeit klingt wie eine Glocke,
als in den Kapellen Abend wird.“

Die Glocken klangen
mysteriös und bizarr,
sie fantasierten die Gedanken.

Jetzt
ist die Einsamkeit einfach stumm,
sie klingt nach nichts.

14.09.2009 (6)



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

InhaltsverzeichnisQuantos e quantas
Lisboeta
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Solidão.
Veröffentlicht am 14.09.2009, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 19.04.2011). Textlänge: 46 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.453 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.07.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
nova escrevera poesia bonita sentida Solidão voz sino entardecer capelas som bizarro fantasiando pensamentos muda nada
Mehr über Lisboeta
Mehr von Lisboeta
Mail an Lisboeta
Blättern:
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Lisboeta:
À beira da rua não se aprende nada Aus dem Nichts wurde Liebe Menschendrachen Schönes Leben O que é o amor? Eu e os meus pensamentos (mit unkorrekter Übersetzung) Vor und hinter der Mauer Os cabelos da Sereia Ist das Leben eine Blume? Wiesbaden
Mehr zum Thema "Einsamkeit" von Lisboeta:
A solidão do Homem (mit schlechter Übersetzung) A máquina de escrever Quantos e quantas Vento Wie viele und wieviel (Übersetzung aus dem Portugiesischen) Solidão Solidão Ninguém
Was schreiben andere zum Thema "Einsamkeit"?
Das Kühnste. (franky) Schuhputzer (Ralf_Renkking) Im Land der verlorenen Wölfe (albrext) Dein Gesicht (Wortfetzen) Quarantäne-Inventur (Oggy) Die letzte Fahrt (Buchstabenkrieger) Auf der Autobahn (Februar) Ausgesetzt (Xenia) Wieder mal unter Leute (BeBa) ohne publikum auftreten wegen corona ist wie atmen ohne luft (modernwoman) und 405 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de