Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.628 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.12.2019:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wenn der Kapitalismus den Klimawandel überlebt von ferris (12.12.19)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Mensch Martha, wo bist du? von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wie sich der Fluch erfüllt von ferris (nur 37 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ewiges im Provisorium: Das Grundgesetz im Lichte des christlichen Glaubens
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mutig bin" (JagIng)
Kann ich lieben?InhaltsverzeichnisWas wir wirklich sind

Eine Liebe nach dem Tod?

Gedicht zum Thema Liebe und Tod


von Lisboeta

Gibt es eine Liebe
nach dem Tod?
Oder ist alles Halluzination,
Täuschung der Gefühle,
der Wünsche, der Sehnsüchte,
die in mir entstehen,
weil sie schon entstanden
waren und da sind?

Du gingst
durch das Tor des Todes
in etwas Irdisches,
etwas Unbekanntes, etwas Sublimes.
Trotzdem  ist es
unvermeidbar und kommt sicher,
seit es Leben gibt.

Besteht also,
beständig und aufrichtig,
weiterhin meine Liebe
zu dir in mir?

Leide ich, weil du littest,
weine ich, weil du weintest,
liebe ich, weil du liebtest,
sterbe ich, weil du starbst?

Was liebe ich?
Liebe ich dich,
weil du da warst?
Liebe ich dich,
weil du nicht mehr da bist?
Liebe ich
meine eigenen Wünsche,
meine eigenen Schmerzen,
alles das, was ich verlor,
weil ich es nicht hatte,
weil  es mir
nicht gehörte?

Wenn ich dich nicht liebe,
was liebe ich?

Die Liebe flog
mit den Flügeln der Engel,
doch ganz von selbst.
Längst  warst du
nicht mehr bei mir.
Was vermisse ich,
wenn ich dich
nicht verlor?

Deine zerfallenen Träume,
zerstörten mich so sehr,
aber du träumst nicht mehr.
Deine unerfüllten Wünsche,
machten mich so leer,
aber du wünschst nicht mehr.
Deine fantastischen Vorstellungen
verletzten mich so sehr,
aber du fantasierst nicht mehr.
Deine Einsamkeit
bedrückte mich so sehr,
aber du vermisst nichts mehr.
Deine beständige Schönheit,
fehlte mir so sehr,
aber du bestehst nicht mehr.
Dein schweres Atmen
nahm mir die Luft weg,
aber du brauchst kein Oxygen mehr.
Deine Tränen schmerzten mich so sehr,
aber du weinst nicht mehr.
Die Leere deines Lebens,
entleerte meine Seele,
aber du lebst nicht mehr.

Was dann tut mir so weh?
Vermisse ich das,
was ich selbst erfunden habe?
Sehne ich mich nach etwas,
das nicht existierte,
waren da nur täuschende Gefühle,
die falsch und verkehrt
in mir gewachsen sind,
weil  es keine Liebe
vor dem Tod  gibt
und nach dem Tod nur
die Stummheit und die Ruhe,
diese unheimliche Stille bleibt?


2008


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Max (43) (08.10.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Lisboeta meinte dazu am 09.10.2009:
Lieber Max, ich danke dir für deinen Kommentar. Wir denken darüber nach. Wir gehen dem Weg nach. Antworten werden wir nie finden. Toten antworten nicht. Lebendige antworten in der Regel noch weniger. LG Lisboeta
diese Antwort melden
Fuchsiberlin
Kommentar von Fuchsiberlin (17.10.2009)
Fragen, die sich so oder so ähnlich manch einer vielleicht stellen wird.
Ich sage immer: Liebe ist stärker als der Tod, denn ein Mensch stirbt erst dann wirklich, wenn dieser in unserem Herzen starb.

Antworten auf Deine Fragen zu finden, dies ist schwer, und nur jeder für sich kann vielleicht auf einige Fragen eine Antwort finden.

Deinen Text empfinde ich als sehr tiefsinnig, gefühlvoll und er regt auch sehr zum Nachdenken an.

Ganz liebe Grüsse
Jörg
diesen Kommentar melden
Lisboeta antwortete darauf am 17.10.2009:
Lieber Jörg, vielen Dank! LG Lisboeta
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kann ich lieben?InhaltsverzeichnisWas wir wirklich sind
Lisboeta
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Durch Liebe und Tod.
Veröffentlicht am 08.10.2009. Textlänge: 318 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.244 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.12.2019.
Leserwertung
· ergreifend (1)
· gefühlvoll (1)
· nachdenklich (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Tod Halluzination Täuschung Gefühle Wünsche Sehnsüchte Irdisches Unbekanntes Sublimes Leben Schmerzen Flügeln Engel Träume Vorstellungen Einsamkeit Schönheit Atmen Luft
Mehr über Lisboeta
Mehr von Lisboeta
Mail an Lisboeta
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Lisboeta:
À beira da rua não se aprende nada Aus dem Nichts wurde Liebe Menschendrachen Schönes Leben O que é o amor? Eu e os meus pensamentos (mit unkorrekter Übersetzung) Vor und hinter der Mauer Os cabelos da Sereia Ist das Leben eine Blume? Wiesbaden
Mehr zum Thema "Liebe und Tod" von Lisboeta:
Durch Liebe und Tod Regentropfen Der 10. Tag
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Tod"?
Sex hinterm Schießstand von der Kaserne (2005) (harzgebirgler) für immer du (Perry) mehr oder weniger ankommen (Perry) im sommer paaren sich die seehunde (Perry) Roberto und Jonathan (Omnahmashivaya) Vorbei (Omnahmashivaya) Nur wir (Prinky) Die Gottesanbeterin (Omnahmashivaya) Sie schläft (greywulf) romeo & julia ODER ums verrecken nicht (harzgebirgler) und 221 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de