Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 678 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.243 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2019:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frauen und Mädchen in der Geschichte von Jack (30.09.19)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 194 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ein Schicksal ... wie es im Buche steht
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die ganzen dummen Fragen gleich beantwortet habe." (warmeseele01)
Nunca pudeInhaltsverzeichnisRasgo fundo com letras

Fantasia amacacada

Gedicht zum Thema Frust


von Lisboeta

Que produção macabra
Desta incontrolável força!
Fantasia tão triste e oca
De um gosto amacacado
Querendo imitar a arte.

Quantos papéis, tintas,
Cores diversas de sons,
Imagens sem rosto,
Tudo são só frases
Vazias de decisão.

Escrevo como quem cospe
Escarros de má educação
Nas avenidas longas, finas,
Dos consumos elegantes.

E a chuva vai passando,
Também as tempestades.
Só as palavras escarradas,
Elas não desaparecem, não.

Essa saliva, cuspi eu lasciva
Nesta minh’alma presunçosa,
Sendo eu própria a violando.

Sou um ventre voluminoso
Falho da veia literária valorosa
Que faria de mim irmã mimosa
Dos grandes poetas ocidentais.

Sou apenas a rebelião
Do meu ser contra mim.
Sou a censura natural
Absorvendo o racional.

Só merecendo eu própria
O desprezo por mim sentido
Por esta imitação péssima,
Ridícula réplica da Mulher.

28.10.2009 (6)


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Nunca pudeInhaltsverzeichnisRasgo fundo com letras
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de