Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 593 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.065 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 01.08.2021:
Sestine
Die Sestine besteht aus sechs Strophen mit je sechs jambischen Verszeilen. Die Besonderheiten sind die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nachtknistern von Terminator (13.12.20)
Recht lang:  Sestinenauftrag von tigujo (292 Worte)
Wenig kommentiert:  Du von sundown (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Geschwätz von LottaManguetti (nur 263 Aufrufe)
alle Sestinen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Veilchen-Anthologie Band 2
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich angemeldet habe??" (Jigsaw)

Schicksalstage

Gedicht zum Thema Schicksal


von JoBo72

9. November 1938

Vor Urteile Vorurteile traten,
weil Tatsachen nichts zur Sache taten.

9. November 1989

Schillers schönstes Kunstwerk.
Des Schandmals Schicksal.

Freiheit.

Anmerkung von JoBo72:

Am 10. November ist Friedrich Schillers 250. Geburtstag. Seine Freiheitsliebe passt sehr gut zu dem Ereignis, das 230 Jahre nach seiner Geburt stattfand: der Mauerfall. Und sie bildet den wohl größten Kontrast zu dem Ereignis, das 51 Jahre davor an gleicher Stelle auf grausame Weise offenbarte, wohin Hass und Intoleranz führen. Es ist gut, dass mit Schiller ein herausragender Dichter und Denker zur Verfügung steht, diese Ereignisse für das deutsche Geschichtsbewusstsein zu klammern.


 
 

Kommentare zu diesem Text


RainerMScholz
Kommentar von RainerMScholz (28.12.2017)
Ach so, ich dachte es dreht sich um das andere Schandmal, dass wegen der vergasten Juden, aber dann habe ich das Datum gesehen. Sorry.
Grüße,
R.
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 24.11.2020:
Ist doch alles tutti, Rainer, JoBo verbindet lediglich die Reichspogromnacht 1938 (Ernstfall) sowie die Maueröffnung 1989 (Glücksfall), also Kontraste zum Thema Freiheit, um damit einen Bogen zu einem unserer Dichterfürsten zu spannen, einmal abgesehen davon, dass dieses Spielchen einen nicht unbeträchtlichen Touch von Numerologie, also der mathematischen Seite von Astrologie und Esoterik, beinhaltet. 😂

Ciao, Frank
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de