Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 715 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.806 Mitglieder und 425.967 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.04.2019:
Innerer Monolog
Innerer Monolog, Ende des 19. Jh.s entwickelte Erzähltechnik, die die im Bewusstsein ablaufenden Gedanken- und Gefühlsprozesse... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Philosoph von eiskimo (24.04.19)
Recht lang:  Wie wir den Krieg verhindern und gleichzeitig die Star Trek Gesellschaft bekommen können von ferris (11437 Worte)
Wenig kommentiert:  ANGST von Butterblume (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Leben à la carte. von franky (nur 33 Aufrufe)
alle Inneren Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anton Mohr, Segelohr
von GillSans
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nie lange bleibe." (erasmus)

Doro

Kurzprosa zum Thema Dank/(Un-)dankbarkeit


von rebell91

Seit September gehe ich für Doro Klamotten einkaufen. Wenn Doro Klamotten kauft, kauft sie Größe M. Doros Mama ist gestorben. Doro hat niemanden in ihr Zimmer gelassen. Außer Schokolade und Essen und so. Ich glaube, sie hätte auch Drogen genommen, aber Doro ist zu lieb für Drogen. Und überhaupt hätte sie bis zum Bahnhof kommen müssen. Im August ist sie zum ersten Mal mit mir spazieren gegangen. Sie hat eine Jacke von ihrem Bruder tragen müssen, weil ihre alte ihr zu eng war. Alles war zu eng. Wir sind einkaufen gegangen. In den Türkenladen mit den Glitzertops und Doro hat alles in Größe M ausgesucht, ohne anzuprobieren. Ich hab sie gefragt, ob sie uns ein Eis holt. Für mich eine Kugel Vanille. Für sie drei Kugeln Joghurt. Dann hab ich alle Teile in XL rausgesucht und gekauft. Auf dem Heimweg hat Doro in die Tasche geschaut und meinte, sie hätte eines der Teile zu groß gekauft. Ich hab ihr die Tüte aus den Händen gerissen und gemeint, dass das nichts macht. „Das tauschen wir um, Doro.“ Zu Hause hab ich mich daran gemacht an allen Klamotten das XL herauszutrennen. Ich hab mir in den Finger gestochen und ein Glitzertop vollgeblutet. Dann hab ich M.s alte Andressstoffbändchen gesucht. Die Dinger, die man als Kind in alle wichtigen Klamotten genäht bekommt, damit die Jacke, die man auf dem Spielplatz vergessen hat wieder zurückgeschickt werden kann. Ich hab alle großen Ms ausgeschnitten und gelacht, weil M.s Name so beschnitten gewesen ist. Und dann hab ich alle Ms in die Klamotten genäht. Das hat nicht sonderlich hübsch ausgesehen, das weiß ich, aber Doro hat bis heute nichts gesagt.

Gestern hat sie mich angeschrien, weil der Kaffee, den ich gemacht hab, zu heiß war und sie sich die Zunge verbrannt hat. 
Ich mag nicht mal Kaffee.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Baldachin (55) (29.12.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
rebell91 meinte dazu am 29.12.2009:
du vergleichst meinen text mit stranguliersex? das ist ok.
aber schreiben darf ich was ich will und erst recht -
was hälst du auch das lenkrad fest wenn ich mitten auf der straße stehe und dich mit bambiaugen anblicke?
bogey! hast du überhaupt gebremst?
diese Antwort melden
Baldachin (55) antwortete darauf am 30.12.2009:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
rebell91 schrieb daraufhin am 31.12.2009:
aber die ist tot. ist das die beste vorgehensweise?
diese Antwort melden
Baldachin (55) äußerte darauf am 31.12.2009:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

rebell91
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 29.12.2009. Textlänge: 301 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.295 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.04.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über rebell91
Mehr von rebell91
Mail an rebell91
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von rebell91:
Ver[w]irrung [T] Sie war so phie. [+ü] ver[w]irrt Es Lady Zuckerhut Lüge Gedankenflut engelsgleich Herztod
Was schreiben andere zum Thema "Dank/ (Un-)dankbarkeit"?
Stadtbilder (Teichhüpfer) Zeichen (aliceandthebutterfly) Danke, Leser (DasWandelndeGefühl) Flasche an Flasche (Inlines) Weihnachtstränen (Agneta) Irgendwie (Xenia) Ungeheuer (Nimbus) Endtäuschung. (franky) Höhere Gerechtigkeit und Underdogs (eiskimo) speisen (harzgebirgler) und 136 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de