Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.984 Mitglieder und 435.821 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.05.2020:
Volksbuch
Das Volksbuch ist ein in Prosa gehaltenes Literaturwerk, vorwiegend aus dem 15. und 16. Jahrhundert und aus der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kein Kürbis von LotharAtzert (10.05.20)
Recht lang:  Schiller oder Locke - ein paar Takte aus dem Jenseits von LotharAtzert (1390 Worte)
Wenig kommentiert:  Quark mit Soße und andere (K)leckereien von RomanTikker (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Erst endet das Leben, dann die Nacht und dann, ja dann, sammelt man die Scherben der Weinflaschen am Boden auf, damit man nicht 'rein tritt, denn das tut verdammt weh von Lucifer_Yellow (nur 19 Aufrufe)
alle Volksbücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Überall ist das Haus des Windes
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mein eigenes Ding durchziehe und nicht mit dem Strom schwimme" (Mondsichel)

Wie...

Gedicht zum Thema Liebeserklärung


von 1000sternenjäger

Wieviel von Dem was ich will kann ich geben
Wieviel von Dem was ich will kann ich leben
Wieviel bleibt Wunschtraum, wieviel Fiktion
Wieoft erntet mein Wort blanken Hohn

Ich trage Dich offen im Herzen
Biete die Fläche für all Deine Schmerzen
Habe ein Ohr für jeden Wunschtraum
Und trotzdem verführst, spürst Du mich kaum

Ich kann Dir meine Empfindung gestehn
Wie weit kannst Du uns dabei sehn
Was ist die Brücke zwischen Wunsch und Traum
DU bist mir alles Lebenstraum, Apfelbaum

Ich hab Dich - Empfunden , Empfohlen
und kann Dich trotzdem nicht aus deinem SchneckenHaus holen
Du hast Dein Fühlen in meine Herzgarage gestellt
brauchst nicht mehr fragen ob mir das gefällt

Für Alles offen immer für Dich bereit
Ist jetzt die Zeit, dass Dein ICH sich befreit

Anmerkung von 1000sternenjäger:

ist für Dich


 
 

Kommentare zu diesem Text


sensibelchen13
Kommentar von sensibelchen13 (29.03.2010)
Sehr schön, gefällt mir. Eine gute Woche wünscht,
Helga
diesen Kommentar melden
Kommentar von Müller (45) (29.03.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Klopfstock (60) meinte dazu am 29.03.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Müller (45) antwortete darauf am 29.03.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
1000sternenjäger schrieb daraufhin am 31.03.2010:
Ok Herr Müller der Titel war ne Schnapsidee, den kann man ändern!! Mit dem Rest des Kommentars kann ich nichts anfangen und danke Klopfstock für seine Ausführungen, denen ich mich nur anschließen kann!
Wenn allerdings schon die Namensnennung einen Gerichts zu solchen Blähungen führt empfehle ich den rechtzeitigen Besuch dafür vorgesehener Ortlichkeiten .
Der Text ist mir wichtig so wie er da steht und wenn Du dazu keinen Zugang findest laß ihn einfach stehn vielleicht tuns andere? Nichts gegen sachliche Fragen
Ist jetzt die Zeit das sich dein ICH befreit
vielleicht wirds so klarer?
ich würde mich über eine etwas weniger emitional überzogene Meinungsäußerung freuen! mit freundlichen Grüßen 1000sternenjäger
(Antwort korrigiert am 31.03.2010)
diese Antwort melden
Müller (45) äußerte darauf am 31.03.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
TrustMe (51) ergänzte dazu am 11.04.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
1000sternenjäger meinte dazu am 15.04.2010:
Danke für Deinen Kommentar! Hab das Gefühl da muß jemand seine Grenzen austesten oder sein Böser Bube Image pflegen! Wohl dem der keine anderen Probleme hat. Mann muß nicht alles zum Kult erheben, mannchmal ist es viel wichtiger zu leben und Spaß zu haben!!
Dir glg vom 1000sternenjäger
diese Antwort melden
sonrisa (30) meinte dazu am 24.07.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 29.03.2010, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.04.2010). Textlänge: 128 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.511 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.04.2020.
Lieblingstext von:
Liadane.
Leserwertung
· erotisch (1)
· kafkaesk (1)
· lehrreich (1)
· provozierend (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Sehnsucht Hot Ich Befrreiung Nähe Vertrauen Hoffnung Wunschtraum
Mehr über 1000sternenjäger
Mehr von 1000sternenjäger
Mail an 1000sternenjäger
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von 1000sternenjäger:
Sehnsucht(1978) Regenkind Himmelsblick siebenEschenWächter Vergehn Mond-an-sich(t) Vortrauertage ans Licht Liebeslust wir hier
Mehr zum Thema "Liebeserklärung" von 1000sternenjäger:
Heimweg/Regenmorgen Saitenklang
Was schreiben andere zum Thema "Liebeserklärung"?
Tausendschön (Alazán) Unendlichkeit (Serafina) Ich rufe Dich aus (Serafina) Patient Null (AndereDimension) Was du liebst (Dieter Wal) Valentin 2020 (Walther) Zu_Liebe (Shagreen) Ruhrpottmond (IngeWrobel) Ein Gedicht zum Valentinstag (solxxx) Vorbeigerannt. (franky) und 409 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de