Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 799 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.10.2018:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Karlův Most von Hecatus (01.09.18)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  Verstehst du die Natur von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quel bordel von Marjanna (nur 80 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Handverlesen
von ViolaKunterbunt
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Literatur und Lyrik als Herzensangelegenheit sehe" (MissBluePiano)

Schrei, so laut Du kannst!

Gedicht zum Thema Mensch (-sein, -heit)


von Jaggie


Oh Kind
in der Wiege der
Menschheit,
leidest Hunger
und man gibt Dir
ein Spiel,
hast kein Dach
über dem Kopf
und man baut Dir
einen Freudentempel,
hast kein sauberes Wasser
und man bewässert Gras,
um es zu zertreten,
hast keinen Schutz
vor Räubern
und man raubt
Dir auch noch
Deine Bewegungsfreiheit.


Doch Kind
in der Wiege,
schrei so laut
Du kannst,
schreie "Tor"
und öffne dieses
in den Herzen der Menschen,
auf dass Dich selbst
die erste Welt
hört!
Auf dass Sie
Dich nicht vergisst!

Anmerkung von Jaggie:

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika beginnt und der Blick muss auch auf die vielen armen Menschen gerichtet werden, die in großer Not existieren und denen die WM einfach Aufmerksamkeit geben muss!


 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (11.06.2010)
Na ja, in manchen Berichten wird das Elend dieser Menschen zumindest erwähnt, an denen die WM vermutlich völlig vorbeiläuft. Was hätte man für sie statt der Stadionbauten, die hinterher leer stehen, tun können! Aber Fußball ist eben heutzutage ein Riesengeschäft. LG
diesen Kommentar melden
Jaggie meinte dazu am 11.06.2010:
Ja, so ist es leider. - Fußball ist heutzutage weitgehend der Kampf ums große Geld und ich will nicht wissen, wie viele Beteiligte sich an der WM in Südafrika eine Goldene Nase verdienen.
Doch die WM zieht vielleicht auch die Aufmerksamkeit der "Ersten Welt" auf Afrika als Kontinent und Südafrika selbst. Und es werden weniger Millarden an Banken und Spekulanten und endlich mehr zu den Menschen fließen, die hungern.

Viele Grüße

Torsten
diese Antwort melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de