Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 855 Autoren und 122 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE Gedichte,Texte, Illustrationen
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 23.11.2017:
Dialog
Zwiegespräch, Unterhaltung zweier Personen, Minidrama, Im weiteren Sinn ist es eine offene Betrachtung eines Themas mit der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  neulich am Frühstückstisch von Stelzie (20.11.17)
Recht lang:  Jesus am Kreuz von Schattenzunge (1488 Worte)
Wenig kommentiert:  Freitag [oder vertrau' mir] von pArAdoX (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein lotrechter Baum von Dart (nur 39 Aufrufe)
alle 547 Dialoge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lichtglanz über Wasser
von Tannenquirlzwilling
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich über 100 Scheinmitglieder gebiete" (toltten_plag)

KV ist wie...

Gedanke zum Thema KeinVerlag


von Fuchsiberlin

..., ja wie ist KV denn?

Vielleicht ähnelt es einem Besuch in einem Restaurant, dessen Speisen auf der Speisekarte zum Teil bekannt und zum anderen Teil unbekannt sind.

Viele Köche verderben den Brei? Nein, auf KV zeichnen sich viele Köche durch eine unglaubliche Vielfalt der wort-und kreativreichen Speisen aus.

Bei manch einem Menue fehlt vielleicht die Vorspeise, bei einem anderen vielleicht der Nachtisch, und manch ein Koch der Wörter bereitet ein leckeres Fünf-Gänge-Menue. Doch nicht das Menue ist entscheidend, sondern die unglaubliche Vielfalt der persönlichen verbalen Mahlzeiten!

Manch ein Gericht mag versalzen sein, und manch ein Gast legt manchmal zu hohe Maßstäbe an die "haute cuisine" von KV an. Denn es ist ein "Jedermanns-Restaurant".

Der Gast und der Koch entscheiden, welches Gericht mehr in Gedanken verspeist wird, und welches eher weniger appetitanregend ist.

Doch:

Jeder Koch war auch mal ein Azubi, das sollte nie vergessen werden!

Und der Ton von Koch zu Gast, und von Gast zu Koch entscheidet über das Verständnis, die Hilfsbereitschaft und das Einfühlungsvermögen im KV-"Restaurant".

Und Köche untereinander sollten hilfreich ihre Rezepte austauschen, und Tipps zur Verbeserung eines Gerichts geben.

Für jede Küche gibts Gäste!
Und das KV-"Restaurant" sollte von einem Respekt und einer Toleranz untereinander geprägt sein.

Ein wortreiches Restaurant für Menschen wie Du und ich. Wir sind alles Menschen, und keiner ist perfekt.

Jörg

Anmerkung von Fuchsiberlin:

KV ist wie...


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von janna (61) (02.08.2010)
Fuchsiberlin meinte dazu am 03.08.2010:
Gelesen und fuchsische Spuren hinterlassen.

Ganz liebe grüße
Jörg
diese Antwort melden
EliasRafael
Kommentar von EliasRafael (02.08.2010)
Nunja, ich würde, wenn man schon einen solchen Vergleich anstellt, doch eher sagen, dass kV einer Fressgasse ähnelt, wo sich Schnellimbiss, Billig-Döner, Gutbürgerliche Küche, ein trendiger Italiener und ein Cross-Over-Gourrmet-Tempel in nicht immer friedlicher Koexistenz üben. Die Gäste und die Köche werden überall mal gesehen, Auszubildende brechen frustriert ab, oder werden zu Meisterköchen, die ihren Lehrmeister degradieren. Einzig... das Trinkgeldfällt nicht immer angemessen aus, und manches Mal denkt man, dass die Köche ihre Gäste bezahlen müssen.

Der Text ist irgendwie niedlich! Gefällt mir, auch wenn ich vermutlich zu lange Leerjahre in der Billig-Dönnerbude verbracht habe, und aufpassen muss wegen der Gammelfleischproblematik!
diesen Kommentar melden
Fuchsiberlin antwortete darauf am 03.08.2010:
"Fressgasse" klingt gut, und es sollte eine gute Nachbarschaft zwischen den einzelnen Lokalitäten, bestehend aus Respekt und Toleranz, herrschen.

Ich danke Dir sehr!

Ganz liebe Grüße
Jörg
diese Antwort melden
chichi†
Kommentar von chichi† (02.08.2010)
Deinen Text finde ich witzig.
LG Gerda
diesen Kommentar melden
Fuchsiberlin schrieb daraufhin am 03.08.2010:
Freut mich sehr, liebe Gerda:)

Ganz liebe Dankesgrüße
Jörg
diese Antwort melden
Seelenfresserin
Kommentar von Seelenfresserin (02.08.2010)
Netter Vergleich... und schön formuliert...

Nur das mit der friedlichen Koexistenz ist noch so ein Bereich der "Haute Cuisine" die selbst die größten Meisterköche noch lernen müssen hier... ;)

Denn einige sitzen wahrscheinlich zu hoch auf dem Meisterthron der Kochkunst.
diesen Kommentar melden
Fuchsiberlin äußerte darauf am 03.08.2010:
Deinem Einwand stimmme ich uneingeschränkt zu. Da teile ich Deine Meinung ohne Wenn und Aber.

Ganz liebe Dankesgrüße
Jörg
diese Antwort melden
Isaban
Kommentar von Isaban (02.08.2010)
Mahlzeit!

Tja, tolle Textidee! Fand ich zumindest, als ich sie zum erstenmal verarbeitet sah.

Das Original von Janna, das schon einige Zeit hier auf KV zu lesen ist, gefällt mir sehr viel besser, ist durchdachter, besser aufgebaut und sehr viel unterhaltsamer zu lesen. Gekonnt ist eben gekonnt.

LG, Isaban
(Kommentar korrigiert am 02.08.2010)
diesen Kommentar melden
Fuchsiberlin ergänzte dazu am 03.08.2010:
Was ist schon "Orignal" und was "Kopie"!? Dann existieren viele Orignale und viele Kopien...

Mein Text unterscheidet sich stilistisch und vom Inhalt sehr deutlich von dem von Dir angesprochenen "Orignal".

Es ist Geschmackssache...

Ich danke Dir sehr für Dein Statement.

Ganz liebe Grüße
Jörg
(Antwort korrigiert am 03.08.2010)
diese Antwort melden
janna (61) meinte dazu am 03.08.2010:
Ich möchte Dir nichts unterstellen, Fuchsi.
Das nur zur Info betreff OriginalundKopie: Das Original ist immer das, was zuerst existierte.
Alles andere sind Kopien, so sie denn identisch scheinen. Das sollte man als Schreiber wissen, wenn man veröffentlicht.
Besonders in Bezug auf kurze Texte, Zitate, Aphorismen usw. sollte man vorher googlen, um auszuschließen, dass man etwas, für das ein anderer das Erstveröffentlichungsrecht besitzt, veröffentlicht. Das kann passieren, auch wenn es eigenen Gedanken entspringt. Ganz davon abgesehen, wenn man viel liest, setzt sich manches fest, von dem wir später nicht mehr wissen, dass wir es "erlasen".
Die Sache mit den Kurztexten kannst Du auch auf der Startseite nachlesen.

LG

janna
diese Antwort melden
Fuchsiberlin meinte dazu am 03.08.2010:
Ich danke Dir sehr für den Hinweis Janna.

Es war keine böse Absicht, denn ich mag ja auch keine Kopien oder das Abkupfern von Ideen.

Ganz liebe Grüße
Jörg
diese Antwort melden

Fuchsiberlin
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 02.08.2010. Dieser Text wurde bereits 1.685 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.11.2017.
Lieblingstext von:
Seelenfresserin.
Leserwertung
· lustig (2)
· kritisch (1)
· lehrreich (1)
· schmerzend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Fuchsiberlin
Mehr von Fuchsiberlin
Mail an Fuchsiberlin
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von Fuchsiberlin:
Emotionen und der Sinn, zwischen Freiheit und Tagebuch? Fünfte Jahreszeit Ein Lächeln unter dem Regenbogen Halb geöffnet oder halb geschlossen? Einfachheit der Gedanken. Momente. Ein Song. Eine andere Zeit. Zeichensprache Ohne Preis Überholspur Eine Frage des Gefühls Achtsamkeit
Mehr zum Thema "KeinVerlag" von Fuchsiberlin:
Neue Wege Persönliche Offenheit zur Plattform "keinVerlag", nach fünf Jahren Der Lauf der Leserwertungen Was wäre wenn... Empfohlene Texte? Kein-Verlag-Öffentlichkeit der Worte, fern des stillen Lyrik-Kämmerleins Oder? Das Wort zum Sonntag entfällt: Persönliches zu keinVerlag (Keine Erörterung, kein Bericht, keine Skizze, kein Gedicht) Veröffentlichung von eigenen Texten Was wäre, wenn ich weiblich wäre...So oder so Der andere Weg Literaturforum: Kopflastiges oder/und Gefühltes (...in Kommentaren...)? (K)ein Schweigen Sommergedicht: Kreative gesucht Eeen Berlina plappert...Wat hat euch heut den Tag versüßt?
Was schreiben andere zum Thema "KeinVerlag"?
Wopp 154 (keinVerlag, Zeitdiagnostiker mit H) (toltten_plag) das ist ja irre (Bohemien) Das hiesige Problem (Matthias_B) Gesang der vier Mettbrötchen an den melancholischen Foren-Darmwind, freitagsvormittags um halb zehn (LotharAtzert) Wopp 162 (keinVerlag, toltec-head) (toltten_plag) Ein außergewöhnlicher Tag bei keinVerlag (Didi.Costaire) Wopp 163 (kein Verlag, Oskar Isensee) (toltten_plag) GEHEIME KV-LISTE (Bohemien) Die neue Kommentarkultur (Malik) Selbstanzeige (LotharAtzert) und 389 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de