Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 716 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.809 Mitglieder und 426.001 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.04.2019:
Aphorismus
Der Aphorismus ist eine prägnante sprachliche Formulierung; ein kurzer, gehaltvoller Prosasatz zur originellen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Lass uns sein. von franky (25.04.19)
Recht lang:  Zur Gestaltung von Aphorismen von EkkehartMittelberg (780 Worte)
Wenig kommentiert:  spalten - apho von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Warum so Kompliziert? von franky (nur 26 Aufrufe)
alle Aphorismen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Stups und Staps Heute wird Hochzeit gemacht
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gern und passabel Gitarre spiele." (Artname)

visitenkarte

Sonett zum Thema Ich


von rochusthal

I

und nur wer mich gestern kannte
weiß von euphorie des ziels und traums
leicht gesagt: der alltag übermannte
mich in weiten virtuellen raums
denn dort flüstern winde der levante:
du bist ein verführter eignen zaums

reiß herum dein altes steuer
fahr bergab bis in den grund
und vielleicht frisst dich ein neuer
ungesunder riesenschlund

dann ist schluss mit traum und tränen
bleibst vernichtet, hältst den bund
glaubst an wissen, wahn und wähnen
oder öffnest endlich wirklich deinen mund


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de