Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
globaljoy (24.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 684 Autoren* und 93 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.877 Mitglieder und 428.958 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.08.2019:
Skizze
Ein Entwurf eines Textes. Noch unfertig, etwas durcheinander und ausarbeitungsbedürftig, aber trotzdem schon lesenswert.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Florence von Cora (21.08.19)
Recht lang:  Rosa Pascal von mannemvorne (2083 Worte)
Wenig kommentiert:  Deine Lieblingsfarbe ist Schwarz, früher war es Lilablau. von SunnySchwanbeck (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Als die Welt mal wieder verrückt spielte von DanceWith1Life (nur 21 Aufrufe)
alle Skizzen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Siebenhautwäsche
von kalira
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil "" (Ina_Riehl)

ANDERS SEIN (älterere Gedanken)

Text zum Thema Gedanken


von Johakon

Ich wollte immer anders sein -
Wollte immer etwas besonderes sein und tun -
Schaffte es nicht !?
Ging zur Handelsschule , um von dort wieder  zugehen.
Lernte einen Beruf , den ich nicht wollte und der mich nicht wollte
Ein Beruf zu dem ich nicht berufen war

Die Worte meiner Mutter klingen mir noch im Ohr
» Lerne einen Beruf , du sollst es einmal besser haben und mit einer Lehre stellt man dich immer ein  «
Besser , warum - wegen dem Beruf ?
Ich weis nicht !
Wo bleibe ich dabei ?

Wollte immer Künstler sein - malen, zeichnen, schreiben
doch meine Bilder kamen nicht an,
keine Beziehungen gehabt
meine Texte las niemand.

Lehre zuende gebracht - wozu ?
Arbeite einige Jahre - nie angemeldet !
Mit meiner Lehre bin ich zu teuer für den der mir Arbeit gibt!
Besser haben wozu ?

Mir reicht es !

Freundin war schon lange weg , war zu grob zu ihr
Als es mir nicht mehr gut ging - sie ging fremd
Familie weg - hatte noch nie eine
Kein Geld mehr gehabt - für alle uninteressant - sogar für Freunde!
Lies alles stehen und liegen
Lies einfach alles hinter mir - ging - malte

Tun und lassen können was ich will
Und nicht das was man mir vorschreibt
War zum ersten Mal in meinem Leben glücklich !
Glücklich über das was ich war - Ja ?
Was war ich denn ?
Ein Künstler  mit all seinen Höhen und Tiefen - mehr Tiefen !

Lebte in Armut war nie mehr sesshaft

Um der Armut zu entkommen tat ich alles

Wurde  Probant » im Sinne der Medizin «
Hatte zwar Geld  aber mit angeschlagener Gesundheit

Nun sitz ich hier an meiner Schreibmaschine für zehn Deutsche Mark
- aus zweiter  Hand - second hand
und schreibe auf was mir durch den Kopf geht
Bin zurück von meiner Reise
Bin wieder sesshaft
aber bin ich auch angekommen?

Meine Erfahrungen die ich erfahren habe zehren an mir
Musste zu viele machen - in jeder Hinsicht
Erfahrungen für dreihundertfünfzig Jahre
Bin erst dreiundzwanzig

Schreibe alles auf und es hilft mir - hilft mir sehr
Mein Leben weiter zu » meistern «
Mir sollte es einmal besser gehen - sie tat mir am meisten weh
Text:Johakon / Klos 1988 schrieb ich nach meiner Rückkehr aus Frankreich nach Deutschland

Anmerkung von Johakon:

vor diesem Text liegt eine schöne Zeit 1 1/2 Jahre Frankreich in denen ich in Paris als Portraitist arbeitete und später nach Toulon übersiedelte wo ich am Hafen die Tourissten zeichnete.
in dieser Zeit machte ich einmal ums Mittelmeer ... mein gott ist das schon solange her
Muste dann wegen abgelaufenem Pass wieder nach Deutschland wo ich bis heute bin



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Martina
Kommentar von Martina (10.04.2013)
Oh....nicht leicht zu lesen, denn jedes Wort, was dem anderen folgt, bohrt sich tiefer und bahnt sich seinen Weg in meinem Kopf- aktiviert neue Bilder, die mich dich begleiten lassen....fühlen lassen...und da ist mehr Schmerz als alles andere....


Lg Tina.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de