Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
brettl (19.04.), Uwe_Deek (19.04.), Gerinnungsgefahr (18.04.), MCLeut (18.04.), GoldenGate (15.04.), The_Passenger (13.04.), BerndtB (11.04.), FraeuleinElfe (11.04.), ThomasF (08.04.), Moja (06.04.), Pluu (06.04.), Berlin_Geschichten (05.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 818 Autoren und 116 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 22.04.2018:
Tragödie
Drama, das aus innerer Notwendigkeit mit dem Untergang des Helden oder einem ungelösten Konflikt endet.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kussini von Z200MOTELS (31.03.18)
Recht lang:  1 Akt von paradoxa (2417 Worte)
Wenig kommentiert:  Köln von MagunSimurgh (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  noch ebbes, rein wissensschuftlich von drhumoriscausa (nur 70 Aufrufe)
alle Tragödien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

"Kontraste"
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich wie andere Menschen gern schreibe." (Lampithaler)

Es fallen nicht nur Bäume...

Gedicht zum Thema Meinung/ Meinungsfreiheit


von Jaggie

Werft Wasser auf des Volkes Herz,
treibt Tränen in die Augen,
ihr schlagt, ihr treibt - es bringt ihm Schmerz,
man mag es ja kaum glauben!

Ihr macht die Macht zur Staats-Gewalt,
wollt uns die Stimme nehmen,
ihr macht vor jung und alt nicht Halt,
die nur nach Recht sich sehnen.

Ihr pfercht die Meinung heute ein,
ihr treibt sie vor euch her,
ihr brecht - wenn nötig - Hals und Bein,
ja, ihr schockiert uns sehr!

Denn wo ihr sinnlos, wahllos waltet,
dort wo ihr tobt und wo ihr wütet,
dort wird die Meinung abgeschaltet,
die sonst erscheint so wohl behütet.
Denn wo’s geschieht könnt ihr hier lesen,
nein, nicht einmal im Schurkenstaat,
und auch nicht auf der Achs des Bösen,
das wär’ gewöhnlich - nicht mal hart.
Nein, dies geschieht im Herz Europas,
in Deutschland findet jenes statt.
In einem Land, wo man einst las,
dass jeder eine Stimme hat.
Die Stimme ist noch immer da,
doch das Gehör - es scheint ertaubt -
was Volk nicht will wird letztlich wahr,
und seine Macht, sie scheint verstaubt.

So habe ich heut fallen sehen,
nicht nur die alten Bäume,
es mussten heute auch vergehen
so manche Freiheitsträume!

Anmerkung von Jaggie:

Heute wurden mit aller Gewalt Demonstranten aus dem Stuttgarter Park vertrieben, weil sie gegen die Fällung der über 300 Jahre ate Bäume demonstriert haben!
Die Bäume sollen gefällt werden, um einem Prestigeprojekt der Deutschen Bahn Platz zu machen, dass Milliarden an Steuergelder verschlingt - und dafür nur sehr wenig Nutzen bringt!
Heute ist ein schwarzer Tag - für den Naturschutz und für die Demokratie. Die Meinungsfreiheit hat man mit aller Gewalt mit Füßen getreten.


 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (01.10.2010)
Aber ich denke, Gewaltanwendung seitens der Polizeit geht nicht mehr so wie vor 20 Jahren, abgesehen davon, dass ich dachte, das hätten wir hinter uns. Ich bin gespannt auf die "Nachspiele". LG
diesen Kommentar melden
Jaggie meinte dazu am 01.10.2010:
Ja, ich bin auch sehr gespannt, was sich aus dem überzogenen Einsatz der Polizei gesellschaftlich ergibt. - Welche Konsequenzen gezogen werden und ob der Protest sich vielleicht auch ausweitet. - Geht es doch um die Ausübung der Demokratie, welche gestern mit Füßen getreten wurde. Und das auch noch vor den Augen von Kindern, die Demokratie leben wollten. - Und schon von Wasserwerfern und Tränengas eines ungerechten Staates belehrt wurden...

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!


Torsten
diese Antwort melden
Martina
Kommentar von Martina (14.06.2011)
Ich kann mir das Fällen von Bäumen einfach nicht ansehen. Es war einmal ein Gund, die Wohnung zu wechseln, denn eines Tages, schaute ich aus dem Küchenfenster und meine Sicht auf etwas Grünes war weg! Ich war so sauer, das ich umgezogen bin....Lg Tina.
diesen Kommentar melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de