Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Daath (22.01.), Blaumohn (22.01.), Sturmverfasser (20.01.), Bittersweet (20.01.), Reinhard (19.01.), Loona (17.01.), eiskimo (17.01.), 0li_theGREENBITCH666 (16.01.), MaryAnn (15.01.), Echo (15.01.), Walther (10.01.), karinabrck (07.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 827 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE SYLTSE
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 24.01.2018:
Tanka
Ein Tanka ist eine reimlose, japanische Gedichtform bestehend aus 31 Silben. Während in Japan durchweg geschrieben wird,... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das Fenster von chichi† (08.06.16)
Recht lang:  Vorlage und Kopie ( mit genaueren Worten ) von idioma (205 Worte)
Wenig kommentiert:  Libelle von Mondsichel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  markt in samarkand [tanka] von harzgebirgler (nur 207 Aufrufe)
alle 177 Tankas
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa_I "angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Im Blut der Zukunft

Text zum Thema Abschied


von ZornDerFinsternis

Die Papierblumen auf meinem Grab
brauchst du nicht zu gießen.
In meinem Herzen keine Kreise ziehen.

Wellen peitschen mein Herz auf.
Jede Weitere schneidet neue,
tiefe Wunden ins Riff.

Haben uns verloren,
Hand in Hand.

Zum Abschied,
eine stumme Ode -
ohne Tränen.

Bewusstsein zwischen Alk
und Kippen zurückgelassen.

Und wir haben gesiegt.
Der Alltag ruht im Blut der Zukunft.
Runen schnitzt der Wind
in das abendliche Antlitz der Sterne.

Haben das Schwert erhoben.

Hatten die Klinge
gegen das eigene Ich gerichtet.
Dem Leiden ein Ende gesetzt.

Mein Kopf fiel
neben der glanzlosen Unschuld
der Sterne.

Und vermissen tu ich nichts.

 
 

Kommentare zu diesem Text


ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (13.10.2010)
Klare Worte - klare Aussage!
Liebe Grüße
Viktor
diesen Kommentar melden
ZornDerFinsternis meinte dazu am 13.10.2010:
Dankeschön :)
diese Antwort melden
Kommentar von SigrunAl-Badri (52) (13.10.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
ZornDerFinsternis antwortete darauf am 13.10.2010:
Dankeschön, Liebes :') Einfach nur ein riesengroßes Herzens-DANKE :) -knuddel-
diese Antwort melden

ZornDerFinsternis
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.10.2010. Dieser Text wurde bereits 1.388 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.01.2018.
Lieblingstext von:
Erdenreiter, ViktorVanHynthersin, Kontrastspiegelung.
Leserwertung
· berührend (1)
· gefühlvoll (1)
· melancholisch (1)
· traurig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über ZornDerFinsternis
Mehr von ZornDerFinsternis
Mail an ZornDerFinsternis
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von ZornDerFinsternis:
Herbarium [Oder: In welchen Farben fühlt man Schmerz?] Es ist Schmerz, der uns antreibt. Manchmal hält er uns. [Zu lang, Louise. Zu lang...] Drei Kerzen. Eine Hure. Elend(e) Christenbrut 6 Punkte. Nicht in Flensburg - Glasgow - Bitch. [This is how the bottom looks] Du gehörst mir. [Selbstzerstörung ist auch Optimismus] Pilgerwege, Whisky und ein Hauch von Vergänglichkeit. [Oder: Seelisches Vakuum] Wie kocht man sich ein Leben? [Depression und schale Erfolgsrezepte] Er-trink-en[de]. Lebendig Begraben
Mehr zum Thema "Abschied" von ZornDerFinsternis:
Alles endet. Beginnt von vorn. Leben ist so sinnlos, wenn man nicht gemeinsam unter dem sanften Magnoliendach den Schlaf findet. [Abschied und so...immer und unerwartet. Du weißt.. das zerfickt dein Herz ganz schön] Unvergessen [...And I Think, We Both Will Die Alone]. Der Tod zieht seine Kreise. Langsam werden sie enger. Die Seiten bleiben leer... Phönix. Seelensymbiont Sophia (Glaubensfragen. Regenbogen. - Ein "Ich-vermisse-dich"). An manchen Tagen. Besonders in diesen... [Schwärze] Whisky klebt wie Pech an meiner Seele. (Komm mit, ich zeige dir, wie Engel singen.) Drahtseilakt. Verdammnis, komm - nimm mich! Leucht-Turm-Melancholie "Bitte PIN eingeben." (Sicherheitsverwahrung für menschliche Herzen) Ich folge. Lilien, bitte. Heute verlasse ich ihn. (SelbstmordChat) Ob uns der Himmel heute Flügel schenkt...?
Was schreiben andere zum Thema "Abschied"?
PARIS MON AMOUR (hermann8332) Es gibt kein Gold am Ende (Harmmaus) sue (Teichhüpfer) Er war lange ... (Epiklord) Vorbei (tschonn) liebeskleider todeskleider (duluoz) deine letzten Worte waren? (isanghankae) Mein altes Haus (Agneta) Erdenleben (Martina) Bestand (jennyfalk78) und 1151 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de