Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.385 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.10.2021:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  dreifaltigkeit von nadir (12.09.21)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Lange Achse/kurze Achse von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fragment einer Skulptur von mannemvorne (nur 85 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Pfeffrige Sünde - Habanero Red: Erotische Lyrik
von wa Bash
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Mensch das Recht hat, willkommen zu sein." (Xenia)

Weltreise in der U-Bahn / U 35

Gedankengedicht zum Thema Sinn/ Sinnlosigkeit


von Papalagi

Die U-Bahn riecht nach Menschen und Urin
Ich bin am Bord
Ich bin in ihr drin
Was bleibt zu tun?
Nur sitzen, warten, starren
Ja, meine U-Bahn ist schon abgefahren

Die müden Gesichter
Gepresst in den Rahmen
Gefängnis mit Rädern und einfachem Namen
Die U 35, die 16 und 7
Verrostet und alt, zerkratzt, unzufrieden

Ich zahl für die Gunst in dir drin
Mit dem Baren
Oh du meine U-Bahn
Du bist abgefahren

Du startest
Es geht schnell und sanft auf die Reise
Und doch fährst nur
Im Kreise, im Kreise

Beschränkt, angewiesen
Auf Geld, Fahrer, Strom
Bringst du mich nach Nizza?
Nach Prag oder Rom?

Du summst mir entgegen und quietschst mit der Tür
Oh nein meine U-Bahn
Du kannst nichts dafür…

Die U-Bahn riecht nach Schweiß und nach Urin
Ich bin am Bord
Ich bin in ihr drin
Was bleibt zu tun?
Nur sitzen, warten, starren
Und immer wieder bloß im Kreise fahren…


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de