Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 618 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.960 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.06.2020:
Symbolgedicht
Symbolismus meint die Verwandlung von Realitätselementen in Bildzeichen (Symbolen), so muss beim Symbolgedicht das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Stürme rollen ... von buchtstabenphysik (21.05.20)
Recht lang:  Les gladiateurs von Roger-Bôtan (378 Worte)
Wenig kommentiert:  Ersatzbefriedigung von tigujo (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  der Verlust der Blume von Augustus (nur 36 Aufrufe)
alle Symbolgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Pfeffrige Sünde - Habanero Red: Erotische Lyrik
von wa Bash
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...siehe oben..." (Macpal)

Irgendwann

Alltagsgedicht zum Thema Sehnsucht


von Harmmaus

Wenn es einen Gott gibt, scheint der nicht zu sehen
was uns jeden Tag auf der Erde widerfährt
Ungerechtigkeit und Kriminalität, die Alltagsordnung
Depressiv durch die engen Gassen gehen

Das damit bald einmal Schluss sein soll
Wer es glauben will darf das gerne tun
Aber ich denke nicht, dass dieser Tag
schon heute gekommen ist

Doch
Irgendwann einmal werden die Flüsse wieder fließen
Irgendwann einmal kehrt die Gerechtigkeit zurück
irgendwann einmal glaube ich an ein besseres Dasein
Irgendwann, irgendwann

Wenn es die Hölle tatsächlich gibt
müsste sie schon lange überfüllt sein
bei all denjenigen die sich ständig schlecht benehmen
nur mit Lügen und Korruption durch ihr Leben gehen

Kann es nur gerechtfertigt sein
wenn sie lange in der Hölle schmoren
Wir dagegen warten auf unseren Sieg
Und wir werden nicht enttäuscht

Doch
Irgendwann einmal werden die Blumen wieder sprießen
Irgendwann einmal kehrt die Gerechtigkeit zurück
irgendwann einmal glaube ich an ein besseres Dasein
Irgendwann, irgendwann

Harmmaus
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 07.11.2010. Textlänge: 155 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.178 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 06.05.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Srhnsucht
Mehr über Harmmaus
Mehr von Harmmaus
Mail an Harmmaus
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Alltagsgedichte von Harmmaus:
Es gibt kein Gold am Ende Aus Wiedersehen was Gedanken Land neu Egoist Mann und Frau Ich bin reich Gebet
Was schreiben andere zum Thema "Sehnsucht"?
Tag 23 - Ohne Worte (Serafina) Die Ewige Uhr des Fortschritts (albrext) Tag 19 - Du, du und nochmals du (Serafina) Du (FloravonBistram) zügellos... (Bohemien) Der Schrei der Steppe (albrext) Du fehlst (fritz) Geschenkt (Lluviagata) Träume Traum (albrext) da ist (Jo-W.) und 681 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de