Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Stadtschreiber (17.01.), hadrianus (16.01.), JewhenBruslynowsky (14.01.), DavidW (14.01.), Oxs (14.01.), HerrBertie (09.01.), unicum (07.01.), Nepos (07.01.), lukasdichtet (04.01.), ggnighthawk (01.01.), Lucane (28.12.), Eskrimador (27.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 590 Autoren* und 74 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.113 Mitglieder und 442.308 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.01.2021:
Lehrgedicht
Im Vordergrund des Lehrgedichts steht die Vermittlung von Wissen und Erkenntnis, von Erfahrung und moralischer Einsicht. Die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ultradekadente Bitches von Terminator (29.10.20)
Recht lang:  Epochentypische Gedichte. Aufklärung. Lessing: Der Tanzbär von EkkehartMittelberg (820 Worte)
Wenig kommentiert:  Vorbildlich von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  übertrag von Ralf_Renkking (nur 52 Aufrufe)
alle Lehrgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Streitbar und umstritten
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Worte zu mir gehören" (Coschi)

Irgendwann

Alltagsgedicht zum Thema Sehnsucht


von Harmmaus

Wenn es einen Gott gibt, scheint der nicht zu sehen
was uns jeden Tag auf der Erde widerfährt
Ungerechtigkeit und Kriminalität, die Alltagsordnung
Depressiv durch die engen Gassen gehen

Das damit bald einmal Schluss sein soll
Wer es glauben will darf das gerne tun
Aber ich denke nicht, dass dieser Tag
schon heute gekommen ist

Doch
Irgendwann einmal werden die Flüsse wieder fließen
Irgendwann einmal kehrt die Gerechtigkeit zurück
irgendwann einmal glaube ich an ein besseres Dasein
Irgendwann, irgendwann

Wenn es die Hölle tatsächlich gibt
müsste sie schon lange überfüllt sein
bei all denjenigen die sich ständig schlecht benehmen
nur mit Lügen und Korruption durch ihr Leben gehen

Kann es nur gerechtfertigt sein
wenn sie lange in der Hölle schmoren
Wir dagegen warten auf unseren Sieg
Und wir werden nicht enttäuscht

Doch
Irgendwann einmal werden die Blumen wieder sprießen
Irgendwann einmal kehrt die Gerechtigkeit zurück
irgendwann einmal glaube ich an ein besseres Dasein
Irgendwann, irgendwann

Harmmaus
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 07.11.2010. Textlänge: 155 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.186 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.12.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Srhnsucht
Mehr über Harmmaus
Mehr von Harmmaus
Mail an Harmmaus
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Alltagsgedichte von Harmmaus:
Es gibt kein Gold am Ende Aus Wiedersehen was Gedanken Land neu Mann und Frau Egoist Gebet Ich bin reich
Was schreiben andere zum Thema "Sehnsucht"?
Haiku I (C.A.Baer) Entlänger (Terminator) Adelaida (Papalagi) Rotverschiebung (Morphea) attraktief (BLACKHEART) Eines Sommers (Omnahmashivaya) zugvögel (harzgebirgler) zügellos... (Bohemien) Sehnsucht IV (AnneSeltmann) nachtzug (senryu) (BeBa) und 639 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de