Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.433 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.12.2019:
Kommentar
Der Kommentar ist eine meinungsbetonte Auseinandersetzung mit einem Thema aufgrund eines aktuellen Anlasses. Das Hauptgewicht... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Bravo Greta Thunberg, Klima - Aktivisten von Reliwette (06.12.19)
Recht lang:  Trainees Achter Zwerg. Metaphorische Botschaften aus der Bubblegum-Blase. von Willibald (3563 Worte)
Wenig kommentiert:  Spekulum domina obsequious von kein-belag (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Implosion im Bankenhaus von KopfEB (nur 14 Aufrufe)
alle Kommentare
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ein gedruckter Sonettenkranz
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es bei KV viele kommunikative Autoren gibt" (DerHerrSchädel)
Inhaltsverzeichnisklangreich II

klangreich

Kurzgedicht zum Thema Verzweiflung


von Ginkgoblatt

Unbeschreiblich,
wie meine Sehnsucht
nach Geborgenheit
mich ertrinken lässt

zwischen Alltag,
Licht und Dunkelheit,

zwischen deinen Worten
und einsamen Stunden.

Anmerkung von Ginkgoblatt:

vom 14.11.2010



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Fuchsiberlin
Kommentar von Fuchsiberlin (15.11.2010)
Liebe Coline,

eine tiefe intensive Sehnsucht ist in Deinen Worten zu spüren.
Und dann kann die Einsamkeit zur Verzweifelung führen.

Ganz liebe Grüsse
Jörg
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt meinte dazu am 15.11.2010:
Lieber Jörg,
die Verzweiflung ist ein Gefühl, bei dem ich dachte, dass ich deren Macht kenne, aber ich weiß nicht, wo sie mich hinführt.
Vielen Dank für deine anteilnehmenden Worte und ich wünsche dir noch einen guten Wochenstart. KG Coline
diese Antwort melden
Kommentar von SigrunAl-Badri (52) (15.11.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Scrag (23) antwortete darauf am 15.11.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Ginkgoblatt schrieb daraufhin am 15.11.2010:
Hey ihr beiden,
ich freue mich über eurer Lob. Es ist ein kleiner Trost, wenn die Zeilen berühren, denn sie schmerzen und nicht immer gelingt es mir, meine Gefühle durch Worte "lesbar" zu machen. Wünsche euch eine sternenklare Nacht. KG Coline
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (15.11.2010)
Sehr traurige Worte. LG
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt äußerte darauf am 15.11.2010:
Traurig ja, schmerzend auch, gerade deshalb wenigstens niederschreiben, auch wenn das nicht hilft, sie zu beseitigen. Dankeschön für dein Verweilen. KG Coline
diese Antwort melden
Kommentar von seelenliebe (52) (15.11.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt ergänzte dazu am 15.11.2010:
Liebe Anne,
vielen Dank für deine berührenden Worte, die mir jetzt auch bis ins Herz gehen. Du kennst diesen Schmerz, der unheilvoll das Leben flutet, der immer da ist, egal wie hell die Sonne scheint. Es tut mir leid, dass du es am eigenen Leib erfahren hast, aber gerade deshalb bist du mir mit deinen Worten so nah. Danke, dass du dich nieder gelassen hast und ein paar Zeilen auf meinen Aufschrei geschrieben hast. Sei lieb gegrüßt, Coline
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (15.11.2010)
gefällt mir doch sehr,, gerade die eingangszeilen haben es mir doch sehr angetan...
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt meinte dazu am 15.11.2010:
dankeschön, zuerst war ich in Versuchung nur die Eingangszeilen als Gedanken zu veröffentlichen, doch dann musste diese Idee den Grund dieser Verzweiflung weichen. So habe ich sie dann vervollständigt. KG Coline
diese Antwort melden
Kommentar von irrwisch (73) (15.11.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt meinte dazu am 15.11.2010:
ich danke auch dir für deine Worte und dein Sternchen, gerade weil diese Worte direkt aus meinem Leben kommen. Lass dich von der Dunkelheit und dem Regen nicht einfangen. KG Coline
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Inhaltsverzeichnisklangreich II
Ginkgoblatt
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Blatt des mehrteiligen Textes Klangreich(-tum).
Veröffentlicht am 15.11.2010, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.02.2014). Textlänge: 20 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.646 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.11.2019.
Lieblingstext von:
michelle.
Leserwertung
· berührend (1)
· ergreifend (1)
· traurig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Schmerz Trauer Traurigkeit Dunkelheit fremd Sehnsucht Geborgenheit Freunde Alltag Stille Herz Zerrissenheit Tiefe Tod tot leben Einsamkeit allein Himmel Ewigkeit sterben
Mehr über Ginkgoblatt
Mehr von Ginkgoblatt
Mail an Ginkgoblatt
Blättern:
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Ginkgoblatt:
Stillgelegt Mit Liebe gemalt [Aus]FLUCHT DENK MAL Körperlos verwebt Momentaufnahme Der Tiefe verfallen Fern. Ferner. Nah. Entflute mich Wir sind Meer
Mehr zum Thema "Verzweiflung" von Ginkgoblatt:
Das andere Du Nicht länger unüberwindbar eisgeziert (Sehn-)Süchtiges Herz Im stillen Kelche Schwarze Seele
Was schreiben andere zum Thema "Verzweiflung"?
Armer Dieb. (franky) trüben Blick. (franky) Kein Titel (Eclaire) Warum (AvaLiam) Missedaten. (franky) Eine Schlagzeile die uns erschüttert (elvis1951) Hörst du den Wind? (Al-Badri_Sigrun) Der Schrei (ElviraS) Das Ende unserer Träume (GastIltis) Hosennaht. (franky) und 137 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de