Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Trainee (15.01.), Kepler186f (15.01.), Sandkastenkind (14.01.), Paulila (12.01.), cthulhus_hairdresser (11.01.), Lenara (09.01.), Hermann (03.01.), Stimulus (03.01.), Belgerog (03.01.), MinPati (03.01.), Jo-W. (30.12.), Cora (29.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 760 Autoren und 122 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.01.2019:
Parabelstück
Dramatische Handlung, deren lehrhafter Modellcharakter auf konkrete politische Zustände übertragbar ist.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  2 x Habe von Z200MOTELS (09.01.19)
Recht lang:  Wer war Harry S.? von Jonathan (697 Worte)
Wenig kommentiert:  Absturz von Jonathan (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Ein großer, stinkender Haufen von plotzn (nur 514 Aufrufe)
alle Parabelstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Wo endet die Welt
von max.sternbauer
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich das Gleiche möchte, wie all die anderen hier." (SapphoSonne)

Du stirbst vor mir...

Kurzgedicht zum Thema Schmerz


von jet_black

Niemals werde ich dich sehen
Niemals werde ich dich fühlen,
Niemals dein Lachen hören
Niemals deinen Atem spüren

Niemals werde ich dich fangen wenn du fällst
Niemals werde ich dich trösten wenn du weinst,
Niemals werde ich wegen dir lachen
Niemals Angst um dich haben

Du wirst niemals wissen wer ich bin
Du wirst mich niemals hassen können,
Du wirst nie die Freuden des Lebens geniessen
Du wirst niemals den Schmerz erleben

Du wirst sterben, bevor du anfängst zu leben...

Anmerkung von jet_black:

Gewidmet meinem Kind, das ich nie kennenlernen werde...
Es wird sterben, bevor es überhaupt geboren wird...


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Christianna (49) (13.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
jet_black meinte dazu am 13.12.2010:
das ist es. und sowas in meinem alter und überhaupt mitzumachen ist verdammt schwer. grüße
diese Antwort melden
Kommentar von wishfulthinking (45) (13.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
irakulani
Kommentar von irakulani (13.12.2010)
Das tut mit sehr leid für dich! Ich finde es eine enorme Leistung, dass es dir gelungen ist, deinen Schmerz in Worte zu fassen! Viel Kraft wünsche ich dir - und Menschen an deiner Seite die dir beistehen.
L.G.
Ira
diesen Kommentar melden
jet_black antwortete darauf am 13.12.2010:
Vielen Dank für die lieben Wünsche
diese Antwort melden
Kommentar von ErnstEZweifel (33) (13.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Wachträumerin (21) (30.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
bratmiez
Kommentar von bratmiez (18.07.2012)
wenn es einmal da war, wird es immer sein! sterben ist nicht schlimm! wir sehen uns alle wieder. denke ich.
ergreifende zeilen da oben.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Graeculus (69) (14.09.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

jet_black
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.12.2010. Dieser Text wurde bereits 1.124 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.01.2019.
Leserwertung
· traurig (2)
· berührend (1)
· gefühlvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über jet_black
Mehr von jet_black
Mail an jet_black
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 7 neue Kurzgedichte von jet_black:
Morpheus Zerrissenheit Tatami Patterns Gehenna Ihr Seele Sehnsucht
Was schreiben andere zum Thema "Schmerz"?
Ich trauere um mich (Ginkgoblatt) 'mein heißgeliebtes arschgeweih' (harzgebirgler) Menagerie (Mondsichel) Slave (Straßenköter) sadoaphor (Bohemien) Narben (Mondsichel) schmerz & werk (harzgebirgler) Aua (Omnahmashivaya) ... (Strange-glow-in-the-sky) Es ist Schmerz, der uns antreibt. Manchmal hält er uns. [Zu lang, Louise. Zu lang...] (ZornDerFinsternis) und 433 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de