Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 607 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.013 Mitglieder und 437.290 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.08.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 339 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Warum Sport doof ist und Fräulein Anna einen neuen Bikini braucht
von Dieter_Rotmund
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jedermann zunächst willkommen ist." (Orion)

Wortgeist

Kurzprosa zum Thema Schreiben


von KayGanahl

Heute schreibe ich von einem meiner Freunde, sein Name ist Wortgeist. Wer kennt ihn? Ich kenne ihn jedenfalls. Freund Wortgeist ist nicht menschlich und nicht göttlich, auch nicht tierisch. Als Geist ist er immer im Wort einer jeden Sprache der Welt zu Hause. Das Wort ist sein Haus! Seine geistige Wort-Welt ist, obwohl ins Haus verbannt, riesengroß und winzig zugleich. Da er ganz Geist ist, ist er unsichtbar, kann sich aber materialisieren, nur braucht er dazu des Kreativen individuelles Bewusstsein, in welches er sich in seiner spirituellen Ganzheit völlig verlagern kann, sofern der Kreative recht gute Werke schöpft.
Dann steht er vor dem Kreativen auf. Selbst in diesem Augenblick ist er Geist. Aber er kann zum Kreativen sprechen. Es ist dies die innere Zwiesprache des Kreativen, der als Schriftsteller Werke schaffen will und schaffen wird. Voller Willenskraft. Voller Leben. Immer mit Zielen. Der Wortgeist macht den Kreativen zum Schöpfer alles dessen, was er unbedingt schöpfen will.
Was für ein Geist! Man darf ihn "beim Wort nehmen". Was für ein Unterstützer des Schriftstellers!

Leider ... augenblicklich meine ich, dass ich seiner verlustig gegangen bin. Es könnte sein, dass der Wortgeist für ein paar Stunden Urlaub von mir macht. Vielleicht ist er in einem anderen, neuen Schriftsteller, der sich eifrig bemüht.
Wo bist du, Geist? - ... ich habe eines meiner Bücher aufgeschlagen. Er ist nicht auf dieser Seite, nicht auf der anderen. Seite für Seite muss ich nach ihm suchen. Ich fürchte, dass er vor mir geflüchtet ist. Das muss doch nicht sein! Es ist sehr bedauerlich, denn ich liebe ihn so sehr. Seine kleine große Welt ist ganz und gar meine Welt.(FIKTIVES WERK)

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de