Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.984 Mitglieder und 435.809 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2020:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sozialismus von Manzanita (26.05.20)
Recht lang:  Erwachen in einer anderen Dimension von aliceandthebutterfly (3103 Worte)
Wenig kommentiert:  Richtigstellung 24 - Endlich aufgeklärt! von tueichler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Familie von Teichhüpfer (nur 20 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Hölderlinks
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne hier bin" (Ginkgoblatt)
Der erste FrühlingsboteInhaltsverzeichnisDas Versprechen eines Neuanfangs...

Das, was ihr verwehrt blieb...

Verserzählung zum Thema Leben


von Seelenfresserin

Ihm entglitten, Sand in einer Sanduhr gleich,
ihr Vertrauen und bedingungslose kindliche Liebe.
Und dass es auch mal regnet, in der Seele,
das wussten sie nicht und fürchteten das Gefühl.

Und er schenkte ihr ein dutzend Rote Rosen,
doch sie trugen immer spitze Dornen.
Und er schenkte ihr zwei dutzend Liebesbriefe,
leere Worte auf grauem Briefpapier.

Doch selbst nachdem er ihr den Ring,
und das Versprechen gab, zur Ehe,
verschwand das kindliche Lächeln von ihr.
Und die leise Stimme seufzte nun:

„Ein dutzend Rote Rosen die verwelkten.
Zwei dutzend Briefe mit deiner Liebe beschrieben.
Ein Ring und das Versprechen immer zu bleiben.
doch die wichtigsten Worte bleiben mir verwehrt..."

Mit dem salzigen Wind wandte sie sich ab,
den Blick nach vorne gerichtet, zur Zukunft...
Als sie verschwand wisperte er, nun verstehend:
„Es tut mir leid mein Herz... ich liebe dich!"

Anmerkung von Seelenfresserin:

Manchmal, sagen die Worte: Es tut mir leid! mehr aus als alle Liebesbekundungen der Welt.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von SigrunAl-Badri (52) (29.01.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Manu (56) (31.01.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Seelenfresserin meinte dazu am 31.01.2011:
Hey Manu

Soll ich das Positiv sehen?
diese Antwort melden
Manu (56) antwortete darauf am 31.01.2011:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Seelenfresserin schrieb daraufhin am 31.01.2011:
Na dann!
diese Antwort melden

Der erste FrühlingsboteInhaltsverzeichnisDas Versprechen eines Neuanfangs...
Seelenfresserin
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Erzählung des mehrteiligen Textes Von dem Jungen und dem Mädchen.
Veröffentlicht am 29.01.2011, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.01.2011). Textlänge: 140 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.410 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 07.04.2020.
Lieblingstext von:
ZornDerFinsternis.
Leserwertung
· berührend (1)
· gefühlvoll (1)
· traurig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Vergangenheit Gegenwart Zukunft Liebe Sterben Kleben
Mehr über Seelenfresserin
Mehr von Seelenfresserin
Mail an Seelenfresserin
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Verserzählungen von Seelenfresserin:
Blind, Taub und Stumm [Pirouettentanz der Maden] Und es schlug Zwölf... [Mitternachtsszenario] Kristallzuckerliebe Seelenleben Wegbegleiter Lunea und die Menschen Wir werden eins Schmiede einen Pakt Landkarte deiner Liebe Zähme den Nachtwind
Mehr zum Thema "Leben" von Seelenfresserin:
Atemlos Von dem Jungen und dem Mädchen Sakura Sonnenaufgang Tanz zwischen den Lichtern Dein Lied... [Verklungen und Vergessen... aber nicht Ungehört] Das Versprechen eines Neuanfangs... Der erste Frühlingsbote Meer der Sehnsüchte Und wir rannten... Hör auf zu träumen und lass uns endlich leben!
Was schreiben andere zum Thema "Leben"?
Sag ja (mathis) Wann ist man alt? (Terminator) Randbemerkung fürs Leben (Borek) Rolle rückwärts! (Oggy) Das Leben bei den Zigeunern (ferris) Vom Karma kastriert (klaatu) Glücksmoment (susidie) Blume der Fruchtbarkeit (Omnahmashivaya) Kein Tag gleicht dem andern (sensibelchen13) Stummer Schrei (Nora) und 998 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de