Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.427 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.09.2019:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Erzeugerglück von LottaManguetti (11.09.19)
Recht lang:  Sein letzter Kampf III von pentz (3859 Worte)
Wenig kommentiert:  Sein letzter Kampf IV von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Einäugig von eiskimo (nur 34 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Was übrig bleibt
von Eolith
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ehrlich bin und auch kritik haben möchte" (Eumel)

Glanzglamourtanzsternchen

Gedanke zum Thema Selbsthass/verletzung/mord


von Omnahmashivaya

Das Seil war ihr Leben. Als ihre Karriere vorbei war, da hing sie am Leben.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von holzköpfchen (29) (22.02.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Omnahmashivaya meinte dazu am 23.02.2011:
Hallo Holzköpfchen,

dieser Gedanke ist ganz anders gemeint, vielleicht hätte ich es deutlicher schreiben sollen.

Das Seil war ihr Leben. Seil=Leben. Sie hing am Leben=sie hing am Seil,
weil ihre Karriere vorbei war und sie keinen Sinn mehr gesehen hat und sich einen Strick genommen hat.

Die Idee mit dem seidenen Faden wollte ich sogar auch einbauen, aber es hätte nicht zu dem Thema Seiltänzerin gepasst.

LG Sabine
diese Antwort melden
Kommentar von KoKa (42) (22.02.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Omnahmashivaya antwortete darauf am 23.02.2011:
Danke für deinen Kommentar, lieber Koka. Unter Holzköpfchens Kommentar steht die Erklärung für meinen Text. LG Sabine
(Antwort korrigiert am 23.02.2011)
diese Antwort melden
Arvin
Kommentar von Arvin (23.02.2011)
Das passt auf seltsame Weise sogar, da könnte ich jetzt eine halbe Seite zu schreiben warum, aber ich denke das war auch von dir so gewollt, Sabine.
diesen Kommentar melden
Omnahmashivaya schrieb daraufhin am 23.02.2011:
Hallo Arvin, danke für deinen aufbauenden Kommentar - ich würde sagen: Da hat mich Jemand verstanden. Erklärung des Textes steht unter Holzköpfchens Kommi. Eigentlich könnte man den Text auch zweideutig sehen. Sie hing am Leben, weil ihre Karriere vorbei war und sie endlich leben konnte und nicht mehr dem Zwang der Zirkusvorstellung unterlag. Auf jeden Fall sieht jeder etwas anderes in meinem Text und das ist ja auch nicht verkehrt.
diese Antwort melden
NormanM.
Kommentar von NormanM. (26.02.2011)
Missglückt ist das leben, aber geglückt der gedanke.
Klar hängt man normalerweise vorher schon am leben, aber es kommt ja nicht selten vor, dass jemand trotz erfolgreicher karriere unglücklich ist und das leben diese person einfach nur ankotzt. Vielleicht deshalb, weil ständig diese angst da ist, dass sie versagt und die karriere vorbei ist und ein leben voller angst und unter ständigem druck macht ja auch keinen spaß. Und als das eingetroffen ist, wovor die person immer angst hatte, und die karriere wegen eines fehlers enden musste, hat sie sich erhängt und hängt deshalb am seil.
Daher finde ich die formulierung des gedankens sinnvoll und passend.
diesen Kommentar melden
Omnahmashivaya äußerte darauf am 27.02.2011:
Na, endlich mal Jemand, der mich versteht ))
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de