Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Nadel (20.02.), arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 742 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.02.2019:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nur fliegen ist schöner von eiskimo (21.02.19)
Recht lang:  heute nacht von jds (1288 Worte)
Wenig kommentiert:  Atemlos. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Morgensonne. von franky (nur 67 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Aus meiner Feder: Glück
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die Mischung machts." (Anu)
November-Marienkäfer.InhaltsverzeichnisWinter - Frühling: Schneckenhaus

Schnee

Naturgedicht zum Thema Winter


von Dieter Wal

Puderzucker ist auf Ästen
und dunklen Wiesen ausgestreut.

Puderzucker, der zerschmilzt,
wenn die Sonne herabglüht.

Bald wird Deutschland kandiert sein.

Anmerkung von Dieter Wal:

5.12.1999


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Gruszka (62) (06.12.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 08.12.2012:
Danke für Darstellung der doppelbödigen Idylle. Das kann man ohne Weiteres so interpretieren, muss es aber nicht.
diese Antwort melden
Gruszka (62) antwortete darauf am 08.12.2012:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (06.12.2018)
Deutschland lebt von der Sozialgesetzgebung irgendwo im Mittelfeld von Europa, da ist nichts mit Kandieland ,
diesen Kommentar melden

November-Marienkäfer.InhaltsverzeichnisWinter - Frühling: Schneckenhaus
Dieter Wal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes «Besonnter Glanz in deinem Lied.» - Naturgedichte.
Veröffentlicht am 18.03.2011, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 07.06.2014). Textlänge: 20 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.534 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.02.2019..
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
06.12.2018
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über Dieter Wal
Mehr von Dieter Wal
Mail an Dieter Wal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Naturgedichte von Dieter Wal:
Schäfchenwolke Sie kommt. Wintermärchen Sommersonnenwende Spielerische Leichtigkeit Sommer: Im Wolkenbette Sommer: Schwäne Sommer: Rosa fratres feroces Zitronen- und Orangenzweige Frühling: Die Wald-Schlüsselblume
Mehr zum Thema "Winter" von Dieter Wal:
Schnee im März November-Marienkäfer.
Was schreiben andere zum Thema "Winter"?
Eisige Zeit (hei43) herr winter ist in eisherstellung meister... (harzgebirgler) 'es scharrt jung lenz vielleicht schon mit den hufen'... (harzgebirgler) schneealbtraum im alpenraum (harzgebirgler) Wintereinbruch (hei43) ohne schnee passiert das schnell (harzgebirgler) Zwischenzeit (Stelzie) Strandgang auf Borkum im Januar (Walther) EIN WINTERABEND - Versuch zu Trakls Gedicht (harzgebirgler) wahnsinnstaubenschlagsahnehaube (harzgebirgler) und 224 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de