Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), franzi (30.03.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 714 Autoren* und 107 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.805 Mitglieder und 425.919 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.04.2019:
Protokoll
Formal streng geregelter Bericht über Verlauf oder Ereignisse eines Vorgangs.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nicht wir von eiskimo (17.03.19)
Recht lang:  Epilog komplett, wie Druckversion, 66 Seiten von ferris (9241 Worte)
Wenig kommentiert:  Logbuch der HMS Kanaletto, 16. Januar, 08:00 Uhr von Die Brummfische (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Eine alte Studie von Jack (nur 50 Aufrufe)
alle Protokolle
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

herzecho - lyrische sonogramme
von W-M
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine Gedanken und Gefühle ausdrücken kann." (Schattenmaler)
MittsommernachtInhaltsverzeichnisII. Milch- und Honigmädchen

I. Licht vom Licht

Hymne zum Thema Liebe, lieben


von Dieter Wal


Dieser Text gehört zum Projekt Liebe in Lyrik und Prosa.

Für K. F.


Wir glauben an den einen Gott, den Vater, den Allmächtigen, der alles geschaffen hat, Himmel und Erde, die sichtbare und die unsichtbare Welt. Und an den einen Herrn Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn, aus dem Vater geboren vor aller Zeit: Gott von Gott, Licht vom Licht.

Glaubensbekenntnis,
Nizäa-Konstantinopel
im Jahr 381




Die heilige Glut
unserer Umarmungen.
Ein Holzscheit im Kamin,
Baumharz, Fichtenholz,
Weihrauch, Lavendel.
Sogar die stille Kerze
hinter dem Fenster:
Licht vom Licht.

Ein heller Stern
für Venus, Mithras
oder Jesus von Nazaret.
Auf dunkelblauem Samt
glitzern Diamanten.
Mehr noch das Glänzen
deiner Augen:
Licht vom Licht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


kirchheimrunner
Kommentar von kirchheimrunner (28.04.2013)
Huch wie schön, wie zart.... Danke für den Link

Gruß Hans
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 24.11.2013:
Danke.
diese Antwort melden

MittsommernachtInhaltsverzeichnisII. Milch- und Honigmädchen
Dieter Wal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe..
Veröffentlicht am 19.03.2011, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 08.06.2014). Textlänge: 101 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.734 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.04.2019.
Lieblingstext von:
Ginkgoblatt.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Dieter Wal
Mehr von Dieter Wal
Mail an Dieter Wal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Hymnen von Dieter Wal:
Adam und Eva hatten also Sex ... Silbenglanz Ode an den Schnürsenkel. Meer des Vergessens Keine Liebe ohne Drama. Moll in Dur Aurora und Eos (Freundschaftsgedichte im Dialog) Reife I. Schönheit Little Buddha
Mehr zum Thema "Liebe, lieben" von Dieter Wal:
Buch Sigune «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe. Lucidity Geheimnis Buch Martina Buch Annika Sonne mit Mond. Sonne ohne Mond. Sechzehn Kurzgedichte und Senryū auf den 16. September 2013, Timmendorfer Strand Das fehlende Rot in meinem Leben Die Liebe in zwei Gedichten Else Lasker-Schülers Rote Waldameisen Buch Caro Buch Sabine Buch Marie Buch Margarethe
Was schreiben andere zum Thema "Liebe, lieben"?
Bis dass der Tod uns scheidet (Regina) Schmollmund. (franky) Runous (2) (Whanky931) Zurück auf Null (eiskimo) eine nacht in verona (Perry) Rückendeckung (fritz) M. (Miss_May_B.) herzschmerz hockt im schatt'gen hain (harzgebirgler) Erhaltung (HerrU) ein mägdelein das springt so fein (harzgebirgler) und 2065 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de