Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.242 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.05.2021:
Hymne
Gedicht, das in gehobener, frei rhythmischer Sprache seinen Gegenstand - nahezu - religiös besingt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Hüpfen von Soshura (18.05.21)
Recht lang:  Sinfonie der nährenden Kräfte von LillyWaldfee (754 Worte)
Wenig kommentiert:  Chance von SimpleSteffi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Eine Hymne an den Morgen (Übersetzung) von Quoth (nur 51 Aufrufe)
alle Hymnen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

G dicht oder nicht
von leorenita
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wüßte nicht." (Holzpferd)
Sophie.Inhaltsverzeichnis

Das ist Realität, Sophie, genau das.

Brief


von Skala

Sophie. Du kannst mich nicht sehen, aber ich wünschte, du könntest es. Ich sitze auf der Mauer vor dem alten Sägewerk, du weißt schon, wir sind in der Abendsonne darauf herumgetanzt. Ich bin noch einmal zurückgekehrt, aber alleine tanzen macht keinen Spaß.
Kannst du dich noch an den Herbst erinnern, als wir hier alles erkundeten und ich den unsichtbaren Gehängten fand? Weißt du, was sie aus allem gemacht haben, aus der Richtstätte und der Zollstation? Schutt und Asche haben sie daraus gemacht. Es ist nichts mehr da, Sophie, die Graffitis, über die wir uns amüsierten, sind abgewaschen und die Sägespäne, unser Herbstlaub, wurden weggefegt. Die haben unseren Herbsttag einfach ausradiert.
Ich glaube, wir haben damals etwas hiergelassen. Wenn erwachsen zu sein bedeutet, allein schreibend auf Mauern zu sitzen, anstatt gemeinsam darauf zu tanzen, so wünschte ich, wir hätten es mitgenommen und darauf Acht gegeben.
Es wird Zeit, Leb wohl zu sagen, Sophie, und es liegt in deiner Hand, wozu. Ich lasse dir den Brief hier. Hoffentlich findest du ihn, wenn du noch einmal hier her kommst.
Wenn.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Scrag (23) (23.03.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Skala meinte dazu am 23.03.2011:
Vielen Dank für dein Kompliment bezüglich des Inhalts, Markus (und Dank deines scharfen Kritikerblicks hat der Text ja schon um einige Überflüssigkeiten abspecken können!).
Vielleicht sollte ich den Brief eher an dich schicken, als an Sophie... ;)

LGZ Ranky.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (23.03.2011)
Nirgends ist dein Vokabular sentimental, und doch werde ich es beim Lesen dieses Briefes. Kannst zu zaubern?
LG Ekki
(Kommentar korrigiert am 23.03.2011)
diesen Kommentar melden
Skala antwortete darauf am 23.03.2011:
...

Eene meene Abblendlicht,
Kann ich leider nicht.
Sorry!

Danke aber trotzdem für deinen netten Kommentar. Ich hatte durchaus das Gefühl, an einigen Stellen sentimental geworden zu sein, und umso mehr freut mich, dass sich dies ja in Grenzen zu halten scheint.

LG Ranky.
(Antwort korrigiert am 23.03.2011)
(Antwort korrigiert am 23.03.2011)
diese Antwort melden
DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (09.04.2011)
erinnert an eine meine Lieblings -
stelle, Szene oder Welle
eines Films eines Films
Gefangene in einer Zelle
und ein Stein mit einer Delle
diesen Kommentar melden
Skala schrieb daraufhin am 09.04.2011:
Das ist mal ein interessanter Kommentar...
Liebe Grüße, Ranky.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Sophie.Inhaltsverzeichnis
Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Szene des mehrteiligen Textes Tage mit Sophie..
Veröffentlicht am 23.03.2011, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.03.2011). Textlänge: 177 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.630 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.05.2021.
Leserwertung
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Skala
Mehr von Skala
Mail an Skala
Blättern:
voriger Text
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de