Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 716 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.809 Mitglieder und 426.000 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.04.2019:
Aphorismus
Der Aphorismus ist eine prägnante sprachliche Formulierung; ein kurzer, gehaltvoller Prosasatz zur originellen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nicht zu viel. von franky (25.04.19)
Recht lang:  Zur Gestaltung von Aphorismen von EkkehartMittelberg (780 Worte)
Wenig kommentiert:  Gewissen von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heißes Eisen von süßerMacho (nur 26 Aufrufe)
alle Aphorismen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Treidler-Magazin
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mein eigenes Ding durchziehe und nicht mit dem Strom schwimme" (Mondsichel)
Guten Tag!InhaltsverzeichnisKeine Liebe ohne Drama.

„Ich werde mein Leben lang üben Dich so zu lieben“* (Wir sind Helden)

Kommentar zum Thema Liebe, lieben


von Dieter Wal

Wer lauscht nicht gern der Stimme von Judith Holofernes? Sie wählte diesen originellen Künstlernamen: Er ist echt stark, kennt man die Bibel. Mit bürgerlichem Namen heißt sie vielleicht Lieschen Müller oder Mathilde Sowieso.

Respekt für ihr berechtiges Interesse an Privatleben ist selbstverständlich, sind Kinder und Familie, wer sie hat, ein unermesslich reicher Quell der Freude und des Glücks.

Wir als Hörer profitieren davon. Aus diesem Glück schöpft die ihre Songtexte schreibende Sängerin Kraft.

Sie selbst erzählt in besagter CD mit DVD, die Interpretationen der Band etlicher Titel in Interview-Form enthält, dass sie den Erfolg ihrer Musik als großes unfassbares Glück empfindet.

Bands werden eines Tages Musikgeschichte. Ich wünsche "Wir sind Helden" bis zu diesem hoffentlich fernen Tag weiterhin gutes Gelingen.


27.03.2011



*) aus dem gleichnamigen Song des Albums: Von hier an blind (2005)


 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (27.03.2011)
Deine Eingangssätze haben mir es angetan, Dieter. Wenn wir reinen Herzens üben, jemanden zu lieben, wenn wir uns nicht wichtiger nehmen als den Partner, wenn wir bereit sind, Fehler einzugestehen, dann glaube ich, werden wir nicht nur beziehungsfähiger, sondern liebesfähiger.
Ekki
(Kommentar korrigiert am 27.03.2011)
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 27.03.2011:
Ich hoffe, du hast recht. Danke.
diese Antwort melden

Guten Tag!InhaltsverzeichnisKeine Liebe ohne Drama.
Dieter Wal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe..
Veröffentlicht am 27.03.2011, 20 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.11.2013). Textlänge: 131 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.272 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.04.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Dieter Wal
Mehr von Dieter Wal
Mail an Dieter Wal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 3 neue Kommentare von Dieter Wal:
Seine Sprache verriet ihn. Exkurs zum Sprichwort: Wider den Stachel löcken Wertschätzung für Vogonenlyrik »Ach, und daß das Opfer unnütz war.« Kommentar über Hermann Hesses Gedicht Der Künstler, 1911
Mehr zum Thema "Liebe, lieben" von Dieter Wal:
Buch Sigune «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe. Lucidity Geheimnis Buch Martina Buch Annika Sonne mit Mond. Sonne ohne Mond. Sechzehn Kurzgedichte und Senryū auf den 16. September 2013, Timmendorfer Strand Das fehlende Rot in meinem Leben Die Liebe in zwei Gedichten Else Lasker-Schülers Rote Waldameisen Buch Caro Buch Sabine Buch Marie Buch Margarethe
Was schreiben andere zum Thema "Liebe, lieben"?
Bis dass der Tod uns scheidet (Regina) Schmollmund. (franky) Runous (2) (Whanky931) eine nacht in verona (Perry) Rückendeckung (fritz) Zurück auf Null (eiskimo) M. (Miss_May_B.) herzschmerz hockt im schatt'gen hain (harzgebirgler) ein mägdelein das springt so fein (harzgebirgler) Erhaltung (HerrU) und 2064 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de