Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Manni (17.09.), Solomon-Burke (17.09.), Jfgjgtuj (16.09.), Rebell66 (16.09.), Sandrajulia (08.09.), Teichhüpfer (05.09.), JethroTull (04.09.), Krotkaja (02.09.), Karl67 (31.08.), Willibald (29.08.), HerrU (29.08.), Mirko_Swatoch (29.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 813 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 19.09.2018:
Kalendergeschichte
Die Kalendergeschichte ist seit dem 15./16. Jh. Teil des Kalenders und behandelt in ‚volkstümlicher'... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Guter Vorsatz von Soshura (07.07.18)
Recht lang:  Verbrannte Heimat VIIIb - das "zivile" Leben von Soldaten, Polizisten und "normaler" Familie von pentz (1362 Worte)
Wenig kommentiert:  von Shagreen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nussknacker von Kot-Producer (nur 49 Aufrufe)
alle Kalendergeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Aussegnungskreuzfahrt
von PeterSchönau
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine Werke mit anderen teilen wollte" (Caryptoroth)
Die heilige Jungfrau MariaInhaltsverzeichnis

Jesus am Kreuz

Dialog zum Thema Religion


von Schattenzunge


Kind „Was machst du da?“

Jesus „Ich wurde gekreuzigt.

K „Hast Scheiße gebaut, hä?“

J „Nein, ich bin unschuldig

K „Meine Mama sagt, das sagen alle hier.“

J „Ja aber; ich bin tatsächlich unschuldig!

K  „Glaub ich nicht.“

J „Solltest du aber.

K „Willst du sagen, meine Mama lügt?!“

J „Nein…

K „Dann hast du Scheiße gebaut.“

J „Wie heißt du, mein Kind?

K „Sejat. Und du?“

J „Ich bin Jesus von Nazareth, König der Juden, Sohn Gottes.

K „Von welchem Gott jetzt?“

J „Vom einzig wahren.

K  „Ach, du meinst Allah!“

J „Nein, ich meine nicht Allah. Ich spreche vom Gott der Juden, dessen Namen du nicht missbrauchen sollst.

K „Das ist ja doof.“

J „Was ist doof?

K  „Na wozu hat man denn einen Namen, wenn man ihn nicht sagen darf?“

J „Ich habe nicht gesagt, dass man ihn nicht aussprechen darf – man darf ihn nicht missbrauchen.

K „Dann sag ihn!“

J „Nein. Nenn ihn einfach Vater.

K „Is’ er doch gar nicht.“

J „Wie bitte?

K „Na mein Papa ist da hinten bei der Steinigung.“

J „Gott ist unser aller Vater. Er hat Himmel und Erde
geschaffen und uns zu seinem Abbild geformt. Er ist allmächtig.


K „Glaub ich nicht.“

J „So ist es aber.

K „Mein Papa kann zehn Meter weit springen.“

J „Das ist doch eher unwahrscheinlich.

K „Glaubst du mir nicht?

J „Nein.

K „Siehst du; ich dir auch nicht.“

J „Was willst du eigentlich hier?

K „Mir ist langweilig. Mach mal was!“

J „Was soll ich denn bitte machen?

K „Na als Gottsohn hast du doch bestimmt Superkräfte!“

J „In der Tat: Ich habe die Kranken geheilt, die Blinden sehend gemacht, die Hungernden gesättigt. Und wenn ich nicht gerade übers Wasser gelaufen bin, habe ich es in Wein verwandelt.

K „Cool! Ich hol Wasser!“

J „Ich werde dir keinen Wein machen.

K „Warum denn nicht?“

J „Du bist noch zu klein dafür.

K „Das ist doch gemein… nichts darf man…“

J „Später mal, wenn du –

K „Macht das Spaß?“

J „Was soll Spaß machen?

K „Gekreuzigt zu sein.“

J „Ich leide unvorstellbare Qualen und sehe einem elendigen Tod entgegen! Ich kann nur hoffen, dass mir der Blutverlust eine gehörige Ohnmacht verschafft, bevor ich langsam und schleppend Verdurste oder meinen Schmerzen erliege! Wie kommst du auf die Idee, dass das Spaß machen könnte?!

K „Na ja, wenn’s dir keinen Spaß macht, kannst du ja
runterkommen und mit mir spielen.“

J „Ich bin hier angenagelt – siehst du das nicht?

K „Doch schon, aber wenn du doch so’n Supermensch bist…“

J „Ich könnte mich natürlich befreien.

K „Dann mach!“

J „Nein.

K „Ich glaub, du kannst gar nicht so tolle Sachen.“

J „Und ob!

K „Ne, ich glaub, du willst nur Angeben. Du hast gar keine Superkräfte.“

J „Meine Kraft beziehe ich aus dem Vertrauen auf Gott.

K „Dein Vater?“

J „Unser aller Vater.

K „Der mag dich wohl nicht besonders, hm?“

J „Wie kommst du jetzt wieder auf die Idee?!

K „Na, du sagst doch, dass der alles kann.“

J „Ganz genau.

K „Und du sagst, dass dir das keinen Spaß macht.“

J „Ja…

K „Aber du hängst immer noch da!“

J „Der Herr weiß, was er mit mir vorhat.

K „Und wenn ich recht hab und er dich nicht mag und
du hier abnippelst?“

J „Wenn das sein Wille ist, werde ich mich ihm beugen.

K „Hast du vielleicht ‘nen Bruder?“

J „Warum sollte ich einen Bruder haben?!

K „Vielleicht mag dein Vater den ja lieber. Mein Vater mag mich auch lieber. Ich hab nämlich nur ‘ne
Schwester. Und die is‘ doof.“

J „Jeder Mensch ist gleich, mein Kind.

K „Gar nich‘! Ich weiß schon, dass Mädchen da unten anders aussehen!“

J „So… ist das auch nicht gemeint… im Innern sind wir alle gleich…

K „Meine Mama hat ein Baby im Innern.“

J „Das ist schön.

K „Hab ich auch ein Baby im Innern?“

J „Nein, ganz sicher nicht.

K „Dann sind wir auch nicht gleich im Innern.“

J „Es geht um das Denken.

K „Mein Papa sagt immer, Frauen können gar nicht richtig denken.“

J „Das ist falsch.

K „Mein Papa lügt nie!“

J „Ich… ich meine den Geist… die Seele.

K „Geister gibt’s nicht!“

J „Nicht so ein Geist. Die Seele wohnt uns allen inne.

K „Dann hat meine Mama einen Geist im Bauch?“

J „Nein… eine Seele ist mehr… das Leben, das der Vater uns eingehaucht hat.

K „Dein Papa hat meiner Mama Leben in den Bauch gemacht?“

J „Ja. Nein! Also…

K „Ich glaub, das muss ich meinem Papa sagen.“

J „Junge – so war das doch gar nicht gemeint!

K „Wie dann?“

J „Na, Gott der Vater im Himmel –

K „Da ganz oben? Was macht der da?“

J „Herrschen. Über die Menschen und seine gesamte
Schöpfung.


K „Und bestraft der auch Leute?“

J „Oh ja!

K „Und wenn ich einen Stein auf dich werf?“

J „Das machst du nicht!

K „Aber wenn doch?“

J „Dann… dann ist das eine Sünde.

K „Was ist eine Sünde?“

J „Eine Sünde ist, wenn du Böses tust.

K „Auch wenn es keiner sieht?“

J „Der Herr sieht alles.

K „Auch, wenn ich nackig bin?“

J „Ja… schon…

K „Auch, wenn Mädchen nackig sind?“

J „Ja… aber…

K „Cool! Und das von da ganz oben? Der muss aber
gute Augen haben.“

J „Im Reich Gottes spielen Entfernungen keine Rolle. Alles geht in Herrlichkeit auf. Und harmonischer Frieden umfließt alles wie der sanfte Strom des Flusses. Alle lieben einander und es existiert kein Leid.

K „Du hängst hier schon ‘ne Weile, was?“

J „Warum?

K „Meine Mama sagt auch immer ‚Komm aus der Sonne raus – du redest schon wieder Unsinn!‘“

J „Das ist kein Unsinn!

K „Und woher willst du das wissen? Warst du schon mal da?“

J „Nein… also nicht direkt… aber ich weiß es.

K „Woher?“

J „Woher willst du wissen, dass es nicht so ist?

K „Ich hab zuerst gefragt!“

J „Weißt du, dass Zweifel auch eine Sünde ist?

K „Wie viele Sünden hat man denn frei?“

J „Also… das… ich würd sagen, das kommt darauf
an, wie schwer die einzelnen sind.


K „Wie schwer ist Zweifel?“

J „Zweifel ist… ach was – du gehst völlig falsch an die Sache heran. Du musst Gott zeigen, dass du würdig bist, nach deinem Tod von ihm ins gesegnete Reich aufgenommen zu werden.

K „Wo komm ich sonst hin?“

J „In die Hölle.

K „Und was ist da so anders? Gibt’s da auch einen Gott?“

J „In der Hölle regiert der Teufel.

K „Siehst du.“

J „Was seh ich?

K „Da herrscht auch einer.“

J „Ja, aber der Teufel wird dich bis in alle Ewigkeit
quälen.


K „Wer sagt das?“

J „Das… so ist das nun mal.

K „Mama sagt, man soll nicht lügen.“

J „Ich lüge nicht!

K „Aber du hast dir das alles ausgedacht!“

J „Hab ich nicht! So steht es geschrieben in der
heiligen Schrift.


K „Kannst du mir die vorlesen?“

J „Ich bin immer noch leicht verhindert.

K „Ach ja. Aber was steht da drin?“

J „All das, was du mir nicht glauben willst.

K „Und wer hat das aufgeschrieben?“

J „Nun ja…

K „Gott? Hat er es vom Himmel fallen lassen?“

J „Wahrscheinlich nicht, nein… Menschen haben es aufgeschrieben.

K „Und woher wussten die das alles? Also dass dein
Papa die Welt gemacht hat und meiner Mama ein Geisterbaby und dass der sich nackte Mädchen anguckt und bei dem alles so toll ist und dass der Sünden zählt und einen zu seinem Nachbarn schickt, wenn man ihm nicht gefällt und so…“

J „Ich weiß nicht genau… sie wussten es eben…

K „Sag mal“

J „Ja?

K „Du sagst doch, der hat uns gemacht.“

J „Ja.

K „Und er kann alles.“

J „Ja.

K „Und er lässt nur die guten von uns zu sich rein.“

J „Ja.

K „Dann kann der also gar nicht so toll Menschen
machen und muss erst gucken, welche was geworden sind?“

J „Nein! Er hat jeden Menschen so gemacht wie er es wollte.

K „Dann hat er gute und schlechte Menschen gemacht?“

J „Also… ja… wenn man es so sieht…

K „Und trotzdem sind alle gleich.“

J „Ja… das… ja, schon…

K „Dann ist Gut und Böse aber das Gleiche!“

J „Ähm…

K „Das heißt, ich kann ganz viele Sünden sammeln und mach damit auch was Gutes!“

J „Sünden… ja… aber Gut und Böse sind nicht gleich!

K „Dann darf ich nur Sünden sammeln? Und nichts Liebes machen?“

J „Das ist doch Quatsch!

K „Ja. Irgendwie schon… da musst du wohl nochmal drüber nachdenken.“

J „Was?!

K „Na ja; du hast ja Zeit. Ich komm morgen nochmal wieder. Kannst dir bis dahin ja was Neues ausdenken.“

J „Ich hab mir das nicht ausgedacht!

K „Ne, klar; aus Spaß nicht. Oder darf ich morgen mal? Mein Vater ist nämlich ein fliegender, unsichtbarer Wasser-in-Süßes-Verwandler und hat schon bis unendlich gezählt – zweimal!“

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von KoKa (42) (25.05.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Schattenzunge meinte dazu am 25.05.2011:
Danke - schön, dass er dir gefällt.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (14.09.2018)
Herrliche, gelungene Satire. Und sie geht ja noch nicht einmal hauptsächlich Gott an, sondern ist gegen die Gläubigen gerichtet. Aber das verstehen die Leute ja auch bei "Das Leben des Brian" nicht.
diesen Kommentar melden
Graeculus antwortete darauf am 14.09.2018:
„Na wozu hat man denn einen Namen, wenn man ihn nicht sagen darf?“

Köstlich! Und auch sonst ...
diese Antwort melden

Die heilige Jungfrau MariaInhaltsverzeichnis
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de