Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 691 Autoren* und 110 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.843 Mitglieder und 427.469 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.06.2019:
Märchen
Das Märchen ist eine kurze Prosaerzählung, deren Inhalt außerhalb des Realitätsbereichs steht und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Hoch oben von Jack (18.06.19)
Recht lang:  Bärentraum (Neufassung vom 10. 3.07) von tastifix (24338 Worte)
Wenig kommentiert:  Mauerblümchen. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Dritte Traumzeitreise: Unter dem Abendstern von Regina (nur 15 Aufrufe)
alle Märchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

An Tagen wie diesen
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier viele nach dem suchen was ich auch suche z.b.Anerkennung" (Jose)

Es regnet

Bild zum Thema Hoffnung/Hoffnungslosigkeit


von Erdenreiter

Es regnet aus deinen Augen, in strömen
In strömen werden die Tränen zum See Hoffnung
Der See ist klein, zu klein, um darin zu ertrinken
Du bist doch schon längst ertrunken!, treibst umher
Wartest darauf an Land geschwemmt zu werden
Eine Welle spült dich ans Ufer, erwartest das Ende
Vielleicht haucht jemand seine Seele in dich hinein
Durch einen Kuss, so wartest du auf den Schluss
Oder einen Anfang, oder das Ende, oder Erlösung
So liegst du Jahre am Ufer, leblos und doch am leben

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Nimbus (35) (29.05.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Erdenreiter meinte dazu am 29.05.2011:
Interessanter Kommentar von Dir.

"Ach! vielleicht, indem wir hoffen,
Hat uns das Unheil schon getroffen."
( Friedrich Schiller, Das Lied von der Glocke )

"Hoffnung ist die zweite Seele der Unglücklichen."
( Johann Wolfgang von Goethe, Maximen und Reflexionen )

Liebe Grüße
Marco
diese Antwort melden
Kommentar von SigrunAl-Badri (52) (29.05.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Erdenreiter antwortete darauf am 29.05.2011:
Liebe Sigrun,
wie Du das Bild siehst und interpretierst, finde ich interessant, gefällt mir.

Danke für Dein Feedback und Liebe Grüße
Marco
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de