Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.821 Mitglieder und 426.791 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.05.2019:
Fernsehspiel
Aus der frühen Fernsehtradition stammende Dramenform, die im Vergleich zum Rundfunk die erweiterten technischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der verdammte Lothar, und dann? von Didi.Costaire (05.09.18)
Recht lang:  Ich will Blut sehen von Lala (1117 Worte)
Wenig kommentiert:  Sprichneuwort von Ihm (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Fernseher spricht (2) von autoralexanderschwarz (nur 203 Aufrufe)
alle Fernsehspiel
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Doppelhimmel
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil so einer wie ich hier noch fehlte" (Jorge)

EXIT Ausgabe der KULT

Rezension


von Reliwette

Mit der Nr.33 verabschiedet sich „Unser Aller Poesie –Chaoticum“

Etwas wehmütig wird mir schon, wenn ich das in einen „roten Mantel gehüllte“ Abschiedsexemplar in den Händen halte: auf dem rückwärtigen Cover ist ein Abschiedsgedicht aus der Feder von Boris Pasternak von 1956 abgedruckt:

.../Dein Weg wird auf lebendigen Fährten
Einst ändern Stuf um Stufe klar
Doch selber darfst Du nie bewerten
Was Sieg was Niederlage war /...

Die Titelgestaltung: eine Dame im knappen Nachtshirt steht im eisigen Teichwasser inmitten einer Schneelandschaft. Eingeweihte wissen, dass es so etwas im südlichen Ostfriesland zu sehen (und zu fotografieren gibt). Auch im Innenteil bezeugen viele Photografien vom Aufenthalt des Herausgebers Karl – Heinz Schreiber bei seinem
Künstler- und Schreiberfreund Reliwette.
Und so finden wir viele Getreue in dieser „LAST EXIT – KULT wieder.
Ulrich Bergmann zum Beispiel, der diesmal die Grafiken beisteuerte.

Von alten Weggefährten ist die Rede , die uns verlassen haben, von Hadayatullah Hübsch, ein  Nachruf von KHS,

das Vermächtnis des Wofgang Fienhold, der bis zum letzten Atemzug
literarisch aktiv war: „Alter“ und „Festplatte voll“ sind zwei seiner letzten Texte, die der KULT zugingen sowie ein Dialog zwischen „Anke und Bert“
Heidemarie (mary) Schiemann lieferte die Buchbesprechung zu Wofgang Fienholds „Die wahre Geschichte von Saulus und Paulus“ sowie
Die wahre Geschichte vom Treffen im Jenseits ebenda,
Edition Razamba, Boppard.

Norbert Sternmut schreibt Erlebnisgedanken zum Ableben der Künstlerin und Autorin Traute Bühler – Kistenberger.


Und dann lesen wir sie noch ein letztes Mal in der KULT:
Siggi Liersch mit Texten über Atomkraft und ihre Strahlungsrisiken.

Hartmut Neumann  m it einer Glosse  :“Marienbader Elegie“,
Katrin Merten , Manfred Pricha, Thom Delißen, Simon M. Jonas,
Joachim Durrang, Dieter P- Meier – Lenz, Josef Schenk, Markus Prem,
Meldryn alias Marc Starzynski (Wer sind die Giganten?), Marc Mrosk,

Rüdiger Saß (Künstlerpech) mit seinem Schrifterguss der „1001 Wortschöpfungen“, wobei der „Gassens Hauer: Du sollst Arschkrebs kriegen“ das Pech einläute(r)t, das dem Künstler Mallorca Bogentripper im Laufe der Handlung widerfährt.

Peter Oehler, Birgit Ohlsen, Sysak&Nürnberger, Wolfgang Sysak,
Tobias Sommer, Dieter Walter, Georg Walz, Armin Steigenberger, Maik Lippert, Johannes Witek, H.T. Reliwette

Ca. 20 längere Buchbesprechungen von Karl – Heinz Schreiber runden das Exit – Exemplar der KULT ab. Einge Kurzrezensionen trudelten noch nach Redaktionsschluss ein.

Als Geschenk liegt der Abo – KULT ein Bändchen „Gedankengedichte“ bei:
K.-H. Schreiber:
DAS WUNDERN DER ROMANTIZIERER GENERIERT ALTMODISCHE BEULEN - aus der Lyrikreihe SILVER HORSE EDITION

KULT 33/11
ISSN 0944-2162 – 17. Jahrgang
AalfAA EnterBraaynMent c/o Karlyce Schrybyr
Email:schreiber.space@gmx.de
Homepage www.aalfaaa.de
Preis 3,50 €

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Schrybyr† (67) (07.06.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Reliwette meinte dazu am 08.06.2011:
Ich kenne das nur all zu gut. Habe jahrelang eine" Literarische Gefangenenzeitung" mit" Knackis" gemacht.Zum Schluss bestand eine Ausgabe "mangels Masse" zu über 50 Prozent aus meinen eigenen Beiträgen. Ich musste deshalb beim Chef antanzen. Schreibe das nur, um aufzuzeigen, dass auch das hartnäckigste Durchstehvermögen einmal an Grenzen stößt.
Bussi Bussi, Deyn Rely
diese Antwort melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (07.06.2011)
Ich kanns nicht fassen! So jung der Karlyce - und hört schon auf mit KULT! Die Zs. ist wichtig, die lässt man nicht so schnell im Stich. Kann nicht Reli Interims-Chefredakteur sein? Und dann gehts wieder weiter - mindestens bis Nr. 50!
Herzlichst: Uli
diesen Kommentar melden
Reliwette antwortete darauf am 08.06.2011:
Lieber Uli, ich könnte auch Interimstrainer der deutschen Frauen- Fußball - Nationalmannschaft werden. Ich ginge notfalls auch nach so einem Spiel mit zum Duschen he he he. Aber Du kannst im Kommentar oben lesen, dass ich selbst kulturgeschädigt bin.Wenn wir jetzt 1000 bezahlte Abos vertreiben könnten, dann sähe das schon anders aus.Was Du/ich mühselig vorne aufschichte(st), reißt eine einzige Blödbildausgabe mit dem Arsch wieder um. Und das 365 Tage im Jahr.
Ich lege mich ins Labyrinth und gebe der Chefin Koordinaten durch, das ist viel effektiver.
Lieber Gruß!
Rely
diese Antwort melden
Bergmann schrieb daraufhin am 09.06.2011:
Burned out - Karlyce? - Nee. Kann ich nicht glauben; höchstens b. o. vom Hut ziehen...
Die Fußbalolfrauen unter der Dusche? Na gut, aber die sind sehr durchtrainiert, Relle, da kommst du nur schwer zum Schuss... he he...
herzlichst: Uli
diese Antwort melden
Kommentar von LudwigJanssen (54) (08.06.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Reliwette
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 07.06.2011. Textlänge: 408 Wörter; dieser Text wurde bereits 6.485 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.05.2019.
Leserwertung
· aufrührerisch (1)
· aufwühlend (1)
· berührend (1)
· beunruhigend (1)
· ergreifend (1)
· gefühlvoll (1)
· lehrreich (1)
· leidenschaftlich (1)
· melancholisch (1)
· nachdenklich (1)
· schmerzend (1)
· schockierend (1)
· tiefsinnig (1)
· traurig (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Reliwette
Mehr von Reliwette
Mail an Reliwette
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 7 neue Rezensionen von Reliwette:
Ulrich Bergmann - Doppelhimmel - Roman Rüdiger Saß - Das nervöse Zeitalter -Oder Literatur zum Kilopreis San Colombano und Wartezeit Gedankengedichte von K.-H. Schreiber Rezension K-H-Schreiber: Duell der Komödianten Rezension K.-H. Schreiber: das Dadalama Neues aus der Schreiber- Werkstatt
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de