Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Piroschka (18.11.), Neuanfang (18.11.), Sternenstaub (16.11.), Bleedingheart (15.11.), guyIncognito (12.11.), stinknormal (12.11.), PrismaMensch (11.11.), duisburger76 (09.11.), Algolagnie (09.11.), domenica (08.11.), pewa (05.11.), Benno16 (01.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 767 Autoren und 123 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.11.2018:
Politische Revue
Drama, das mit spektakulären Mitteln des Bühnenbilds, der Musik und der Bewegungsregie politische Inhalte... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Köthen, wo ist das? von RainerMScholz (25.09.18)
Recht lang:  Neues Spiel - Neues Glück? von Symphonie (878 Worte)
Wenig kommentiert:  Ausverkauf im Deutschen Land von Symphonie (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unsere Freiheit ist nur eine Illusion Teil 5 von solxxx (nur 20 Aufrufe)
alle Politischen Revuen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Inge Wrobel liest Inge Wrobel
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich offen und sachlich kritisiere" (Bellis)

blutmund

Sonett zum Thema Liebe und Leid


von rochusthal

blutrot schien der mond ins gestern
was dich einstens trug das trog
trauer schielt auf ihre schwestern
traum vom fliegen der verflog

blutrot weinen deine augen
ausgestrahlt und ungesund
salz aus deinen rippen saugen
spei ich blut dir in den mund

blutrot täuschen tastend töne
in das echo leeren saals
fortgespült das gute schöne
aus dem träumen unsres tals

roter mond ist zu verschenken
als an dich bei nacht zu denken


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Irma
Kommentar von Irma (16.06.2011)
Wunderschön, diese Alliterationen. Vor allem die erste Strophe gefällt mir ausgesprochen gut, dieses
blutrot schien der mond ins gestern
was dich einstens trug das trog
Wobei ich vom Sinn her "schien" vielleicht eher ins Präsens setzen würde. In der zweiten Strophe würde ich an "saugen" noch ein "d" fügen. Ansonsten wundervolle Bilder, die irgendwie fast ein bißchen an blutsaugende Vampire denken lassen. Die letzte Zeile verstehe ich grammatisch nicht so ganz. LG BirmchenIrmchen :-)
(Kommentar korrigiert am 16.06.2011)
diesen Kommentar melden
rochusthal meinte dazu am 16.06.2011:
vielleicht ist es ja aber umgekehrt: die vampire sind projektionen unserer angst
das lch ist verwirrt und wollte 'statt' sagen, meint aber tiefinnen 'als'
diese Antwort melden
Kommentar von Caty (71) (16.06.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

rochusthal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.06.2011. Dieser Text wurde bereits 1.006 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.11.2018.
Leserwertung
· aufwühlend (1)
· beunruhigend (1)
· bissig (1)
· düster (1)
· depressiv (1)
· gefühlvoll (1)
· geheimnisvoll (1)
· gruselig (1)
· melancholisch (1)
· traurig (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über rochusthal
Mehr von rochusthal
Mail an rochusthal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von rochusthal:
[broken german sonnet] wortspiel wasserstand ich bin ein kilometerstein vademecum 35. jahrgang wie kommst du hierher? die welt als friedhof barockes sonett visionen von herbst vierunddreißigstes neujahrsgedicht
Mehr zum Thema "Liebe und Leid" von rochusthal:
skylla und charybdis 1
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Leid"?
kaltes feuer (Perry) ich liebe dich ! über alles. (Bohemien) ZWEI SCHRIFTLICHE LIEBESERKLÄRUNGEN (hermann8332) FF0000, oder: Oktober. (Gideon) Leben in Illusionen und Träume (Teichhüpfer) Unter die Haut (HerrSonnenschein) WIE DIE LIEBE ZWEIMAL BLIND UND EINMAL SEHEND MACHTE (hermann8332) geben und nehmen (pArAdoX) Die Anhalterin (plotzn) MINNELIED (hermann8332) und 306 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de